Änderung der VerordnungLand gibt nach: Feldkirchen bleibt in der Region Nockberge

Nach Widerstand aus Feldkirchen ändert das Land Kärnten seine Verordnung für die Neugestaltung der Regionen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Feldkirchen bleibt bei der Region Nockberge
Feldkirchen bleibt bei der Region Nockberge © Markus Traussnig
 

Überraschung bei der Neuordnung der Regions-Lanskarte in Kärnten. Feldkirchen wird nach anhaltendem Widerstand gegen eine Zuordnung zur Region "Kärnten Mitte" doch, wie bisher, bei der Region Nockberge verbleiben. Bedeutende Betriebe der Region und auch die Politik um Bürgermeister Martin Treffner (ÖVP) und Tourismusreferent Christoph Gräfling (Grüne) wehrten sich also erfolgreich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shaba88
4
0
Lesenswert?

Kommentar

Eine weitere Fehlentscheidung Feldkirchen, aber das ist eh schon egal so wie die Stadt beinander ist