Schnellschätzung Energiepreise bleiben Treiber: Inflationsrate im Juni bei 2,7 Prozent

Schnellschätzung der Statistik Austria: Inflationsrate im Juni voraussichtlich bei 2,7 Prozent.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) lightpoet - Fotolia (viktorcap@gmail.com)
 

Die Inflationsrate dürfte im Juni klar über zwei Prozent bleiben. Laut einer Schnellschätzung der Statistik Austria stiegen die Preise um 2,7 Prozent im Vergleich zum Juni des Vorjahres. Preistreiber sind die Energiepreise. "Das weiterhin hohe Inflationsniveau im Juni 2021 lässt sich vor allem auf die sehr niedrigen Treibstoff- und Energiepreise vor einem Jahr zurückführen, die sich mittlerweile wieder erholt haben", so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

In den kommenden Monaten dürfte dieser preistreibende Effekt jedoch wieder geringer ausfallen, erwartete Thomas. Im Mai lag die Inflation im Jahresvergleich bei 2,8 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat lag die Teuerungsrate im Juni bei plus 0,4 Prozent.

Den Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) schätzt die Statistik Austria für Juni auf 2,8 Prozent zum Vorjahresmonat und plus 0,2 Prozent zum Vormonat Mai. Die detaillierte Inflationsstatistik für Juni wird am 16. Juli veröffentlicht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!