Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Video-Streaming-BrancheKärntner Bitmovin sichert sich 25 Millionen Dollar für Innovationen

Das Emmy-ausgezeichnete Klagenfurter Unternehmen liefert die Videotechnologie für BBC, ORF und DAZN. Zusätzlich zu TV- und Videostreaming werden neue Einsatzfelder wie Gottesdienste und E-Lernen wichtiger.

Bitmovin-Gründer Stefan Lederer und Christopher Müller
Bitmovin-Gründer Stefan Lederer und Christopher Müller © KK
 

Vor acht Jahren wurde Bitmovin in Klagenfurt gegründet, seither entwickelte sich das Start-up zu einem führenden, weltumspannenden Anbieter von technologischer Infrastruktur für Videostreaming. Mit der jüngsten Finanzierungsrunde – der sogenannten Serie-C-Finanzierung – holten sich die Kärntner Geschäftsführer CEO Stefan Lederer und CTO Christopher Müller für den weiteren Ausbau 25 Millionen Dollar (20,7 Millionen Euro). Die Schweizer Swisscom Ventures, Climb Ventures und die bestehenden Investoren Atomico, Highland Europe und Constantia New Business haben diese Finanzierungsrunde bestritten. Im Gegenzug werden Anteile abgegeben. Damit steigt die Gesamtfinanzierung auf 56,5 Millionen Euro. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren