Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz CoronakriseExporte aus Kärnten mit moderaten Verlusten

Kärnten erzielte im ersten Halbjahr 2020 fast 300 Millionen Euro Überschuss im Außenhandel.

WK-Außenwirtschaftschef Meinrad Höfferer, WK-präsident Jürgen Mandl, Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig © KK
 

Sowohl bei den Einfuhren (3,05 Milliarden Euro) als auch den Ausfuhren (3,35 Milliarden Euro) erzielte Kärnten im ersten Halbjahr 2020 ein Minus von rund zwölf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Unterm Strich steht ein Überschuss in der Außenhandelsbilanz von 288 Millionen Euro. Kärnten bleibt eines von fünf Bundesländern, die mehr exportieren als sie importieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren