Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umzug nach TexasTesla-Chef Musk verlässt Kalifornien

Sowohl Tesla als auch SpaceX arbeiten an zwei wichtigen Projekten in Texas. Deshalb zieht Milliardär Elon Musk um.

Elon Musk will auch mehr Zeit in Deutschland verbringen, um die Errichtung der Fabrik nahe Berlin zu überwachen
Elon Musk will auch mehr Zeit in Deutschland verbringen, um die Errichtung der Fabrik nahe Berlin zu überwachen © AFP
 

Tesla-Chef Elon Musk ist von Los Angeles nach Texas gezogen, um zwei wichtigen Projekten näher zu sein: dem Bau einer neuen Fabrik des Elektroauto-Herstellers und der Entwicklung der "Starship"-Rakete seiner Raumfahrtfirma SpaceX. Musk sagte dies am Dienstag in einem Interview bei einem Event des "Wall Street Journal". Er hatte vor einigen Tagen auch bekannt gegeben, künftig mehr Zeit in Deutschland zu verbringen, wo bei Berlin das europäische Tesla-Werk gebaut wird.

Die Fabrik in Texas soll zwei extrem wichtige Fahrzeuge für Tesla bauen: Den Pick-up "Cybertruck" und einen Elektro-Sattelschlepper. Musk lebte seit rund zwei Jahrzehnten hauptsächlich in Los Angeles. Allerdings reiste er auch oft ins Tesla-Stammwerk in der Nähe von San Francisco.

Kapitalerhöhung

Für das weitere Wachstum will Tesla sich mit einer weiteren Kapitalerhöhung noch mehr frisches Geld besorgen. Insgesamt könnte der Konzern durch die Ausgabe neuer Papiere bis zu 5 Milliarden US-Dollar (rund 4,1 Mrd. Euro) einnehmen, wie am Dienstag aus einem bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokument hervorging. Das Unternehmen profitiert dabei von seiner Astronomischen Börsenbewertung. Tesla ist inzwischen so viel Wert wie alle anderen Autobauer zusammen.

Es ist bereits die dritte Kapitalerhöhung im laufenden Jahr, nachdem sich Tesla schon zuvor mit der Ausgabe neuer Aktien viel Geld besorgt hatte. Der Konzern aus dem kalifornischen Palo Alto investiert derzeit in verschiedene kostspielige Projekte. Entsprechend hoch ist der Kapitalbedarf des E-Auto-Pioniers.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren