Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lange Schlangen vor ShopsHumanic entschuldigt sich für "kurzsichtige Aktion" am Samstag

Noch Samstagabend verteidigte Humanic seine Rabattaktion, 24 Stunden später ruderte der Schuhkonzern zurück und sprach von einem "Fehler".

Lange Schlangen in der Klagenfurter City Arkaden vor dem Humanic-Shop © Sommersguter
 

Noch am Samstagabend hat sich Humanic, das mit einer höchst umstrittenen Rabattaktion drei Tage vor dem Lockdown II im Handel für Aufsehen und Ärger sorgte, bei seinen Fans auf Facebook bedankt: "DANKE, dass ihr heute vor und in unseren Filialen so diszipliniert gewesen seid! SCHÖN, dass ihr mit unserem Offer so viel Freude habt! SORRY an die, die die Initiative weniger gut finden!"

Kommentare (58)
Kommentieren
Isidor9
0
0
Lesenswert?

Zuerst der Gewinn ,dann die Moral

Widerliches Entschuldigungsgewinsel. Falsch und berechnend. Leicht durchschaubares Gewinnmanöver. Zuerst rücksichtslos sein, dann verlogen um Entschuldigung betteln. Nie mehr Humanic! Ich schwöre!;

Willi128
0
2
Lesenswert?

So einfach ist es in Österreich!

Nicht wir selbst, sondern HUMANIC und Co. sind schuld, wenn jeder einzelne die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen und -Regeln nicht einhält.
Schon eigenartig und hinterfragungswürdig!

Landmarkt1
1
4
Lesenswert?

ronny999

perfekt beschrieben. Genauso läuft es. Nicht nur bei Humanic. Das größte Problem daran: die Zeche zahlen ALLE Österreicher mit unfassbaren Schulden, die noch die Enkel und Urenkel noch in Jahrzehnten abstottern werden.

ronny999
0
8
Lesenswert?

Betriebswirtschaftlich völlig

verständlich - jetzt Ware mit 50% Nachlass verkaufen - welche nie mehr verkauft werden kann und dann als Förderung den Umsatzverlust nach den Umsätzen aud den Vorjahr ersetzt bekommen. Mc Donalds verdient sich derzeit krumm und deppat - zuerst 80% Umsatzersatz d.h. bemessen nach dem Gesamtumsatz des Vorjahres - dann fünf- bis zehnfache Umsätze beim Mc Drive mit 5% Umsatzsteuer und dann noch Kurzarbeitsbeihilfe....Mc Donaldsbesitzer beten darum, dass es noch viele Lockdownmonate gibt, da sie jetzt in einem Monat den Gewinn eines Jahres machen.

Genius
0
3
Lesenswert?

Einsicht ist wichtig...

... kommt aber zu spät...dann verlängern wir halt den Lockdown, was wieder dem Handel selbst schadet...ein Teufelskreis

duerni
1
5
Lesenswert?

Alle Einzelhändler - im Shopping Center und in der City - haben eine dunkle Zukunft vor sich.....

also ist die Idee, Lager zu räumen, verständlich. Was nicht verständlich ist - das Verhalten der meist - Käuferinnen - (auch männliche Käufer gibt es - die brauchen die Schuhe aber).
Bedarf ist eher zweitrangig - Hauptsache - BILLIG.
Dafür geeignete Einzelhändler, die noch keine Online- Verkaufsschiene installiert haben, sind aber selbst schuld - und werden - so oder so - nicht überleben.

Ba.Ge.
1
6
Lesenswert?

Ich kenne

Männer, welche sich Schuhe kaufen, weil sie schön sind - obwohl sie diese nicht dringend brauchen. Ich kenne aber auch Frauen, welche sich Schuhe nur dann kaufen, wenn diese benötigt werden 🤔

duerni
0
1
Lesenswert?

. also ich nehme die - offensichtlich diffamierenden - Aussagen, dass es viele Frauen gibt ...

die "Schuhe sammeln" und dass Männer den Schuhkauf eher auf den Bedarf ausrichten - zurück.
ich hoffe, "Ba.Ge.", ihr Gerechtigkeitssinn ist jetzt befriedigt.

beneathome
7
6
Lesenswert?

Diskontketten

sind grundsätzlich das Übel unserer Zukunft. Humanic ist nur ein kleiner Teil davon.

nussrebell
1
9
Lesenswert?

Hintennach...

... reitet die Urschl...

Pointnet
2
18
Lesenswert?

Dürfte jetzt eine neue Art sein bei so einigen

Zuerst scheissebaun dann entschuldigen. Werd ich mir merken. Berechnend!?

sonja65
5
22
Lesenswert?

Scheinheiligkeit

HUMANIC sollte die HÄlfte des Umsatzes an soziale Einrichtungen überweisen. Dann würde die Entschuldigung einen Sinn machen.

erstdenkendannsprechen
1
49
Lesenswert?

ich hab eine riesige bitte an alle onlinebesteller:

viele kleinere geschäfte (zb. eben auch schuhgeschäfte, aber auch floristen usw.) können jetzt nicht öffnen. sie haben auch keine online-shops. aber bei anruf kann man bei ihnen bestellen, was man braucht, und viele von ihnen senden auch zu!
auch nicht schlechter als amazon - aber versteuern im inland und leben auch davon.

marobeda
43
14
Lesenswert?

Humanic hat wenigstens so viel Charakter

sich zu entschuldigen.

Mein Graz
4
11
Lesenswert?

@marobeda

Nachdem sie ihren Umsatz ordentlich in die Höhe getrieben haben.

Mach ich auch mal: ich mach was Unmoralisches, aber nicht Verbotenes, sag nachher, es tut mir leid, und gut is. Das Geld steckt ja eh schon in meiner Tasche, da tut eine Entschuldigung nicht weh.

marobeda
5
5
Lesenswert?

@Mein Graz

Andere machen es auch und sogar noch ärger und entschuldigen sich nicht. Wer ist jetzt der Bösere?

Mein Graz
3
8
Lesenswert?

@marobeda

Es wird nicht "böser" oder besser durch eine Entschuldigung. Es ist unmoralisch und verantwortungslos.

silviab
6
23
Lesenswert?

Ja, Charakter schon, aber

einen scheinheiligen!

stprei
4
62
Lesenswert?

Weg

Das war aber ein kurzer Weg vom Rechtfertigungsposting in Social Media bis zur Entschuldigung.

Aber ja, im Lockdown neue Schuhe, das ist wichtig. Meines Erachtens trifft die Schuld gar nicht so sehr den Humanic, der macht auch nur alles, damit er überlebt. Die Aktion hat gezeigt, der persönliche Vorteil und die Geiz-ist-geil-Mentalität sind deutlich stärker als Vernunft, Einsicht, Toleranz und Solidarität innerhalb der Gesellschaft.

Hauptsache ich hab neue Schuhe, krank werd ich schon nicht.

Reipsi
4
25
Lesenswert?

Den Firmen, besonders die

Größeren ist das ganze " wurscht " wichtig ist sie machen ein Geschäft und die Aktionäre ( denen ist a wurscht) bekommen ihren Rubel , wenn keine Käufer mehr übrig bleiben , weil verstorben dann könnens ihr Geld , mampf, mampf. . .

Haheande
1
9
Lesenswert?

Online-Angebote

Diese Angebotsfanatiker sollten ihre Angebote im Web-Shop ab Dienstag anbieten....damit würden heimische online-Händler bevorzugt und die Schuhe-Möbel-etc. würden nicht vor Ort gekauft....natürlich mit Anprobe und Retoure...

Emma0301
7
21
Lesenswert?

Wann lernt man endlich...

...dass jemand sich nicht entschuldigen kann, sondern dass er um Entschuldigung bitten kann. Sollte endlich einmal in den Köpfen ankommen!

samro
5
13
Lesenswert?

ein algemeines problem unserer gesellschaft

und viele schaffen es sich nichtmal zu entschudlgien ueberhaupt heute.
i bin i.
i tu was ich will.
ich bin der beste. nimm ich so. friss oder stirb. und daran sterben viele.

hiho01
6
52
Lesenswert?

XXXXLUTZ

Über die Eröffnungsveranstaltung vom Möbelriesen regt sich keiner auf. Trotz Veranstaltungsverbot und dem Verbot der Ansammlungen.

erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

war eh a große aufregung überall -

warum verstehen manche nicht, dass etwas, das nicht gut ist, nicht damit gerechtfertigt werden kann, dass es ein anderer auch tut - oder womöglich noch was schlechteres macht. diese denkweise funktioniert nirgends.

dietaenzerin
0
38
Lesenswert?

In der gestrigen Kleinen (Online-Version)

wurden Anzeigen von XXXLutz (Seiten 18 und 19) sowie kika (Seite 21) mit "Schnäppchen vor dem Lockdown" geschaltet.

Honi soit qui mal y pense ...

 
Kommentare 1-26 von 58