Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Übersicht der Branchen Wer den Umsatzersatz jetzt wirklich beantragen kann

Dass der Umsatzersatz kommen wird, war klar. Die Höhe war auch bekannt. Mittlerweile lässt sich aber auch die Frage, welche Branchen denn wirklich Anspruch auf die 80-prozentige Ersatzleistung im November haben, besser beantworten.

Die Gastronomie ist vom Lockdown direkt betroffen
Die Gastronomie ist vom Lockdown direkt betroffen © stock.adobe.com
 

Bereits am vergangenen Samstag angekündigt, präzisierte die Regierung jetzt den so genannten "Umsatzersatz". Dieser soll im November den vom Lockdown direkt betroffenen Betrieben ein Überleben sichern. Verbunden mit einer Arbeitsplatzgarantie seitens der Unternehmen, zahlt die Regierung 80 Prozent des Umsatzes vom November 2019 aus.

Kommentare (2)
Kommentieren
petera
1
1
Lesenswert?

Alle arbeitslos gewordenen

werden 2020 und danach auch nicht dasselbe verdienen, deswegen bekommen sie auch nicht 80% Arbeitslosengeld und können nebenher verdienen.

berndhoedl
1
15
Lesenswert?

um Gottes Willen....

Die Frage, ob Umsatzersatz, Fixkostenzuschuss und Kurzarbeit in Summe nicht in manch Bereich einer "Überforderung gleich kommen würden", verneinen Vizekanzler Werner Kogler und Finanzminister Gernot Blümel übrigens vehement. Man solle sich, so die beiden Politiker, das gesamte Geschäftsjahr der betroffenen Betriebe ansehen. Dann werde man schnell zum Schluss kommen, dass sich "2020 nicht ausgezahlt hat".

Wenn das ein Vizekanzler und ein Finanzminister wirklich gesagt haben - dann Gute Nacht Österreich