Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HerbstferienKroatien erwartet noch viele Gäste aus Österreich

Nach Rückstufung der Reisewarnung unter anderem für Istrien hofft Kroatien auf rege Reisetätigkeit aus Österreich.

Badebucht in Istrien © schulzfoto - stock.adobe.com
 

Zwei Monate – von Mitte August bis Mitte Oktober – durften Österreicher nur mehr dann aus Kroatien in die Heimat reisen, wenn sie sich in Quarantäne begeben haben oder einen gültigen negativen PCR-Test vorweisen konnten. Seit wenigen Tagen hat die österreichische Bundesregierung mehrere Regionen Kroatiens von der Liste der Risikogebiete genommen. Die allgemeine Reisewarnung für Kroatien wurde in eine partielle für einzelne Regionen umgewandelt. PCR-Test oder Quarantäne können seither etwa für Istrien-Reisende entfallen, aber auch Zadar und Sibenik in Mitteldalmatien gelten nicht mehr als Risikogebiete.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

FritzTheCat
1
2
Lesenswert?

ALLE schnell ins Auto

und Vollgas ab in den Süden. Um spätestens 15:30 Uhr heute möchte ich wieder die ganzen Bilder vom Strand und vom Essen mit der Aussicht auf das Meer auf Facebook gepostet bekommen.

Disko heute Abend?

*Ironie aus*

gb355
6
22
Lesenswert?

Na,ja

Unsrige schließen Schulen.
Tw. Für die nächsten 14 Tage aufgrund von Verdachten.
Und die Kroaten warten auf Touristen in den Herbstferien.
Erstaunlich, was in so einen Pandemie alles möglich ist.
Zum "aus der Haut fahren"!

koko03
20
36
Lesenswert?

Also auf mich können sie lange

warten...

Sezession
26
34
Lesenswert?

Sichere Zuflucht

Es gibt keine Region in Österreich, die weniger Coronafälle hat als Istrien! Also, bringen wir uns in Sicherheit! Zumindest über die Herbstferien.

petera
13
6
Lesenswert?

Leider ist das Wetter aber besonders

auf Istrien.

sagdeinemeinung
20
8
Lesenswert?

Wir Österreicher

erwarten noch viele Gäste aus dem Ausland.

VH7F
48
25
Lesenswert?

Wir kommen 👍

😉🏖️

Immerkritisch
38
8
Lesenswert?

Vielleicht

kommen die Kroaten als Gegenleistung zu uns schifahren........

Immerkritisch
27
12
Lesenswert?

Es lebe der

TOURISMUS :-((

rosen123
26
44
Lesenswert?

Oje

Dann geht’s von da an sich auch wieder steil bergauf mit den Mitbringsl COVID bzw.vielleicht auch Hinbringsl....

Sezession
7
26
Lesenswert?

Aus einem nahezu coronafreien Istrien wohl kaum

Wenn die Zahlen dann wieder steigen wohl eher durch die vielen Wiener in der Weinstraße als durch die Urlaubsheimkehrer aus dem sicheren Istrien!

Helga Baurecht
20
19
Lesenswert?

und außerdem Herr Gscheid....

gibts in Istrien weniger Fälle als überall in Österreich!
also wo ist das Problem? besser als in Österreich kreuz und quer zu fahren. Nicht immer nur verurteilen, ohne sich vorher zu informieren!!!

Trieblhe
8
68
Lesenswert?

Nein,

das Virus kommt nicht mit dem Auto, sondern mit Menschen, die sich an keine Regeln halten können.