Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

StandortmarketingAb November will Kärnten "aus allen Rohren schießen"

Die Coronakrise nimmt Kärnten die Bühne, sagt Standortmarketing-Chef Markus Bliem. Kampagne zur „Internationalisierung“ Kärntens läuft ab November.

Markus Bliem © USO
 

Seit bald zwei Jahren wird in Kärnten ums Standortmarketing gerungen. Ist man endlich am Ziel?

Kommentare (2)

Kommentieren
eston
0
7
Lesenswert?

Beim Fenster ausgschmissenes Geld

Robinhood
0
11
Lesenswert?

Zielsetzung??????

Was ist die Zielsetzung???
Mehr Gäste? Mehr Tourismus? Mehr Wirtschaft? Mehr Betriebsansiedlung?
Was macht dann Kärnten Werbung? Was macht die Babeg? Steht das nicht auch im KWF Gesetz?