Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BreitbandausbauWeißer Fleck ist nicht gleich weißer Fleck

Zur Versorgungslage mit schnellem Festnetz-Internet in der Steiermark hört man, fragt man beim Bund und beim Land nach, unterschiedliche Zahlen. Ein Datenabgleich.

 

Weißer Fleck ist nicht gleich weißer Fleck – zumindest, wenn es um die Versorgung mit schnellem Festnetz-Internet geht. Der Bedarf ist groß, die Steiermark liegt österreichweit bei der Abdeckung mit Festnetz-Downloadraten von zumindest 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im hinteren Drittel (wir berichteten). Zur Versorgungslage selbst kursieren unterschiedliche Zahlen. Laut dem zuständigen Landwirtschaftsministerium können etwa mit Stand Mai 2019 65 von damals 287 Gemeinden zumindest 90 Prozent der Haushalte eine Downloadgeschwindigkeit von 30 Mbit/s oder höher anbieten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren