Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Initiative gestartetWie die Steiermark alte, wertvolle Bausubstanz beleben will

Das Land Steiermark startet eine Initiative zur Revitalisierung historischer Bauwerke. Damit soll Leben in die Ortskerne und Stadtzentren zurückkehren. Zahl der Sanierungen soll sich in zehn Jahren verdoppeln

Acht Innungsmeister mit Landesrat Johann Seitinger und Raiffeisen-Landesbank-General Martin Schaller (vorne von rechts) © Land Stmk/Oliver Wolf
 

"Da ist in den letzten 50 Jahren einiges schiefgegangen“, gibt Landesrat Hans Seitinger (VP) unumwunden zu. Gemeint ist nicht nur der Wildwuchs an Zersiedelung durch eine Raumordnungspolitik, „die nicht mit einem Nobelpreis für Nachhaltigkeit auszuzeichnen ist“ (Seitinger).

Kommentare (1)

Kommentieren
jg4186
1
4
Lesenswert?

Höchste Zeit

Gut Idee, es war höchste Zeit dafür!
Alle wollen am Land, im Grünen wohnen. Und fahren dann mit dem Auto in die Stadt zur Arbeit, zum Einkaufen.
Immer mehr Wohnungen und Häuser in den Städten werden frei, weil halt eher ältere Menschen dort gewohnt haben, Oma und Opa, Eltern. Und diese ältere Gebäude kann man sehr wohl gut erneuern und renovieren, mit Unterstützung der öffentlichen Hand noch mehr. Und so werden die Innenstädte wieder belebt.