Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirischer Arbeitsmarkt 50.000 Arbeitslose und noch immer mehr als 100.000 Menschen in Kurzarbeit

Langsam aber doch finden immer mehr Menschen wieder Jobs. In Summe verharrt die steirische Arbeitslosigkeit dennoch auf einem sehr hohen Niveau.

Weiter viel Arbeit für die Geschäftsstellen des AMS Steiermark
Weiter viel Arbeit für die Geschäftsstellen des AMS Steiermark © Jürgen Fuchs
 

Auch wenn die Zahlen seit Wochen rückläufig sind, ist die Arbeitslosigkeit im Land weiter enorm hoch. Mit Ende Juni waren in der Steiermark 46.768 Personen beim AMS als arbeitslos gemeldet (+63,7 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr), 6883 Menschen nahmen an Schulungen teil. In Summe sind also weiter mehr als 50.000 Steirerinnen und Steirer ohne Job.

Kommentare (5)

Kommentieren
tannenbaum
0
6
Lesenswert?

Wie viele

von den 50.000 Arbeitslosen sind Bauarbeiter? In Graz gibt es anscheinend Baufirmen, die viel ausländische Bauarbeiter beschäftigt haben. So lange es in Österreich noch einen einzigen arbeitslosen Bauarbeiter gibt, sollte kein ausländischer Bauarbeiter beschäftigt werden dürfen!

blackpanther
0
3
Lesenswert?

Kurzarbeit

Und wie viele Bauarbeiter sind noch in Kurzarbeit und hackeln voll? Nur weil sie Angst haben, den Job zu verlieren. Ich hoffe, die Finanz prüft derartige Firmen, die schamlos die Coronahilfen ausnutzen, gnadenlos.

Stratusin
0
1
Lesenswert?

Sowie in anderen Branchen auch,

Warum sind z. B. In Kurzarbeit? Die konnten immer offen halten, und es fahren gleich viele Autos wie vorher. Warum muss man 1,5 Monate auf einen Werkstättentermin bei den großen warten. Da läuft einiges daneben. Genauso befinden Friseuren. Wachsen die Haare jetzt langsamer?

Stratusin
0
0
Lesenswert?

Ups,

da oben sollte Werkstätten stehen!

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Lies

Mal die Richtlinien zur Kurzarbeit nach ! Außerdem war der Ögb federführend dabei wie wir leidvoll merken durften !