AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖBB und Industrie legen sich festNeuer Bahntunnel durch den Bosruck soll bis 2040 kommen

ÖBB und Industrie ziehen beim Ausbau der Pyhrn-Schober-Achse nach Oberösterreich und Deutschland an einem Strang. Das Herzstück, ein neuer, flacher Bosrucktunnel, soll bis 2040 realisiert werden. Der Rückenwind durch die Politik ist stark wie nie.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Innenausbau Koralmtunnel steirische Seite
Die Südbahn wird aktuell ausgebaut. Im Bild der Koralmtunnel © 
 

ÖBB-Chef Andreas Matthä und der steirische IV-Präsident Georg Knill legten sich bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Donnerstag in Graz darauf fest, bis 2040 einen neuen Bosrucktunnel auf der Pyhrn-Schober-Achse realisieren zu wollen. Ein neuer, möglichst flach trassierter Eisenbahnbosrucktunnel steht seit vielen Jahren auf der Forderungsliste der Industrie weit oben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hieronymus01
1
4
Lesenswert?

Wers glaub ist wird selig

Wette würde ich auf den Termin eher nicht.

Wie lange wurde schon über den Schleifentunnel Selztahl zu Tode diskutiert.

der ist wesentlich kürzer und würde eine menge Zeit ersparen.

Antworten