AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

50 Jahre WEF Davos für Klimagipfel der Sünder bereit

Beim 50. Weltwirtschaftsforum im Schweizer Nobelort kommt am Klimathema keiner vorbei, mit einer Luftflotte von Privatjets im Anflug. Trumps Teilnahme könnte wegen Impeachment-Verfahren wackeln.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
WEF-Gründer Klaus Schwab lud Donald Trump als Eröffnungsredner ein, doch wegen des impeachmentverfahrens könnte seine Teilnahme wackeln
WEF-Gründer Klaus Schwab lud Donald Trump als Eröffnungsredner ein, doch wegen des impeachmentverfahrens könnte seine Teilnahme wackeln © APA | Montage KLZ
 

Klaus Schwab versteht sich als Moderator der Weltbühne. Der legendäre Begründer des World Economic Forum in Davos hat zur Jubiläumsauflage des Gipfeltreffens den Staatsoberhäuptern und Konzernchefs Neuerfindung vorgegeben, um der bedrohlichen Erwärmung der Erde und ihrer politischen und sozioökonomischen Zerklüftung vereint entgegenzuwirken: „Stakeholder für eine solidarische und nachhaltige Welt“, schilderte Schwab als Thema für das 50. Jahrestreffen des WEF von 21. bis 24. Jänner 2020 aus.

Kommentare (12)

Kommentieren
petzi2105
0
2
Lesenswert?

Kurz sollte Kogler mitnehmen

Der Chef des Weltwirtschaftsforums Hr. Schwab gab als Thema für das 50. Jahrestreffen des WEF von 21. bis 24. Jänner 2020 aus: „Stakeholder für eine solidarische und nachhaltige Welt“,.
Warum er dazu Donald Trump eingeladen hat, ist völlig unverständlich. Der Präsident der Vereinigten Staaten hat in den letzten Jahren mehrfach bewiesen, dass Solidarität und Nachhaltigkeit Begriffe sind, die er nicht kennt. Ich hoffe das unser Bundeskanzler bei diesem Treffen die Chance nutzt, um die ehrgeizigen Ziele der neuen Bundesregierung in den Themen Klima-& Umweltpolitik darzustellen. Ich würde es gut finden, wenn er seinen grünen Verhandlungspartner Kogler, demonstrativ zu dieser Veranstaltung einladen würde und dort auch gemeinsam mit ihm auftreten würde.

Antworten
PoetschSt
3
3
Lesenswert?

Die Sünder

bewahren uns immerhin vor dem wirtschaftlichen Kollaps. Wie wir Klima und Wirtschaft retten, ist noch ungeklärt.

Antworten
feringo
0
3
Lesenswert?

@PoetschSt

Wie meinen Sie das? Eben durch die großen Sünder wird es zum Kollaps kommen. 👹

Antworten
ichbindermeinung
2
2
Lesenswert?

und wer zahlt für die Luftraumüberwachung bzw. den Einsatz der Österr.

orf at vom 16 01 2019 14.41 Uhr......."Österreichische Militärflugzeuge halten Greta Thunberg und US-Präsident Donald Trump den Rücken frei, wenn sie beim Weltwirtschaftsforum in Davos ihren Auftritt haben. Die Schweiz hat das Bundesheer ersucht, den Luftraum über Tirol und Vorarlberg für die Dauer des Wirtschaftsforums zu sichern. Vom 20. bis zum 24. Jänner wird es deshalb auch Flugbeschränkungszonen geben, die von Militärmaschinen kontrolliert werden.

Antworten
Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Lassen wir sie doch

Einmal eine konkrete Aufgabe. So stellen sich keine existenziellen Fragen ein.

Antworten
Lodengrün
2
13
Lesenswert?

Ob unser Kanzler

dort auch verkündet dass er bei uns bei Umweltmassnahmen keine Regelmentierungen wünscht. Jetzt will er auf die Ökologieschiene aufspringen die bis vor kurzem für ihn ein No-Go war. Na ja man muss halt situationselastisch sein.

Antworten
Balrog206
1
1
Lesenswert?

Dort

Wird den big Playern egal sein was wer überhaupt sagt , weil von denen nur jeder macht was er will und nicht was wichtig wäre !

Vielleicht sollte man einen roten Kasper hinschicken der erklärt dann Trump und Konsortien was Sache ist.

Antworten
Lodengrün
0
0
Lesenswert?

@Bali

Die blauen Kasperles müssen wir dorthin schicken. Die Delegation wird geleitet von Trump Verehrer Vilimsky. Unbedingt mit von der Partie auch Supersonic Experte für alles Norbert Hofer, sowie fürs Grobe die Herren Waldhäusl und Rosenkranz.

Antworten
Balrog206
1
0
Lesenswert?

Loden

Blau und rot ist e eine gutt Farbkombinationen ! Mal ehrlich was wird auf diesen Treffen überhaupt erreicht ? Außer das sich alle einig sind uns alle zu verarschen !

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

vielleicht erkennen, das der Klimawandel auch zum wirtschaftskiller wird

'

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Xx

Stimmt das könnte auch sein , aber ob die alle weiter denken als zur nächsten Wahl ? Oder die Phantasie zahlen von der Ursula bis 2050 ! Da wird Papier bedruckt , ob’s was bringt sehen wir vielleicht noch dann !

Antworten
Lodengrün
2
0
Lesenswert?

@Balrog

vielleicht sollte nach Deiner Meinung auch unser Kanzler nicht hingehen wenn sie dann ohnehin machen was sie wollen. Denn nur um der Anwanzung (Apple, Novartis, etc.)Willen sind die Quartiere für unsere Delegation in Davos dann doch zu hoch.

Antworten