AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Acht neue WerkeHirsch Servo expandiert und wird europäischer Marktführer

Auf Wachstumskurs: Kärntner kaufen acht Werke in Frankreich zu.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Neuer "Hirsch France"-Standort in Le Meux
Neuer "Hirsch France"-Standort in Le Meux © KK
 

Einen kräftigen Wachstumsschub erfährt die Hirsch Servo AG: zu den bestehenden 20 Werken der Gruppe, in denen Styropor-Dämmstoffe sowie Verpackungen aus EPS produziert werden, stoßen acht weitere Fabriken in Frankreich, gebündelt in der „Hirsch France“. Die Mehrheit an sechs Werken kaufen die Kärntner vom Konzern Saint-Gobain (Marke Placopatre), an der Isossol SAS mit zwei weiteren Werken übernimmt Hirsch Servo 49,9 Prozent. Weitere 320 Mitarbeiter und zusätzliche 100 Millionen Euro Umsatz machen Hirsch Servo damit zum „mit Abstand größten Styropor-Dämmstoffproduzenten in Europa“, sagt Kogler nicht ohne Stolz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.