Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GründergarageKärntner Stift gegen das Zittern soll Millionen helfen

Nach jahrelanger Entwicklung wird der „Tremipen“, ein mobiles Gerät zur Messung des Zitterns, bald ausgeliefert. Ein „Geburtshelfer“: die Gründergarage der FH Kärnten.

Fundament für den künftigen Markterfolg von Tremitas: Tibor Zajki-Zechmeister und Investor Roderik van Kessenich © Oskar Hoeher
 

Im Jahr 2011 hatte Tibor Zajki-Zechmeister, Student an der FH Kärnten, im Rahmen seines Bachelorabschlusses die Idee, Menschen, die unter Parkinson oder essenziellem Tremor leiden (laut Schätzungen jeder zehnte weltweit), zu helfen: mit einem innovativen Messgerät, dem „Tremipen“. Vier Jahre nach Gründung der Tremitas GmbH sollte deren unternehmerische Reise nun ihr erstes ganz großes Ziel erreichen: mit der Auslieferung der ersten 500 Geräte bis Jahresende. Zuvor wurde eine Reihe von Meilensteinen bewältigt. Vor allem zwei klinische Studien sowie die CE-Zertifizierung als Medizinprodukt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.