AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Null-Zins-PhaseWo man für das Ersparte noch etwas bekommt

Die Null-Zinsphase in der Eurozone wird noch einige Jahre fortgesetzt. Die „Hohe Kante“ am Sparbuch wird damit zum Verlustgeschäft. Doch Alternativen ohne Risiko gibt es nicht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Niedrige Zinsen macht Sparen unattraktiv. Alternativen sind nicht ohne Risiko
Niedrige Zinsen macht Sparen unattraktiv. Alternativen sind nicht ohne Risiko © weyo - stock.adobe.com
 

Statt zu steigen, dürften Zinsen bald weiter gesenkt werden. Das machte EZB-Chef Mario Draghi klar. Während Kreditnehmer profitieren, gibt es für Sparer praktisch keine Zinsen mehr und die Inflation frisst langsam das Ersparte auf. Doch was ist die Alternative? Der Sparstrumpf unter der Matratze? Oder soll man doch investieren? Und in was? Immobilien, Aktien, Fonds, Gold?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren