AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mafiöse StrukturenGrobe Verstöße von Kärntner Barbershops wühlen Friseurbranche auf

Finanzpolizei macht in Kärnten mobil gegen kriminelle Auswüchse in Barbershops. 80 Prozent der kontrollierten Betriebe wurden angezeigt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Finanzpolizei warnt vor kriminellen Barbershops
Finanzpolizei warnt vor kriminellen Barbershops © Fritz/KK
 

In einer konzertierten Behördenaktion prüfte die Finanzpolizei kärntenweit einen Teil der 25 Barbershops – Herrenfriseure mit vorrangig syrischem und türkischem Hintergrund, die einige Zeit landesweit wie Schwammerln aus dem Boden gesprossen sind. Auch wenn Georg Wilhelmer, der Landesinnungsmeister der Friseure, derzeit keine weiteren Steigerungsraten bei Barbershops feststellt, gilt Barbershops derzeit die hohe Aufmerksamkeit der Finanzpolizei und der Wirtschaftskammer. In Wien und Steiermark wurden bei Schwerpunktkontrollen bereits erhebliche Misstände festgestellt.

Kommentare (1)

Kommentieren
joektn
0
5
Lesenswert?

Hm

Also ich kann mich nicht beklagen über die Frisöre. Die arbeiten gut, schnell und der Haarschnitt schaut auch was gleich. Bis dato wurde ich immer sehr freundlich empfangen und gut behandelt und war auch immer zufrieden. Mängel oder so konnte ich noch nie feststellen und ich finde 10€ für einen typischen Männer Kurzhaarschnitt durchaus ok. Bei meinem alten Frisör bezahlte ich 45€ fürs gleiche (ca 30 min Arbeit) und wirklich besser war es dort nicht. Von einem angebotenen Cafe oder Tee erst gar nicht mal zu reden...

Antworten