AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Analyse Pleiten und Durchstarter: Wie sich die Textilbranche neu erfindet

Vögele war die Spitze des Eisberges: Noch nie gab es so viele Pleiten im Modehandel wie derzeit. Gleichzeitig pumpen Konzerne Millionen in Filialen und Vertriebskonzepte.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Textilbranche befindet sich im Umbruch
Die Textilbranche befindet sich im Umbruch © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bei Charles Vögele sind die Filialen dicht. 57 waren es zuletzt in Österreich. Wie viele der 394 Beschäftigten, 100 davon in der Steiermark, nach der Konkurseröffnung am 4. Mai einen neuen Job gefunden haben, ist noch unklar. Im Handel werden ständig Fachkräfte gesucht, doch stecken andererseits auch die Mitbewerber in großen Umbrüchen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ichbindermeinung
1
0
Lesenswert?

Produktionen wieder schrittweise heimholen

die ausgelagerten Produktionen sollten wegen der ganzen Umwelt- / Klimabelastung (elendslange klimaschädl. Transportwege) wieder heim nach Österreich geholt werden. Made in Austria wird aufleben

Antworten
stadtkater
0
3
Lesenswert?

Arbeitskosten je Stunde

in Asien 50 Cent und in Österreich 30 Euro.

Was kostet dann die Bekleidung aus Österreich und wie werden die Konsumenten reagieren?

Antworten
stadtkater
2
1
Lesenswert?

Wie wäre es mit einer

besseren Qualität der Waren?

Der Konsument muss vor jedem Kauf, egal ob billig oder teuer, befürchten, dass die Kleidung nach dem ersten Waschen schrumpft oder sich verzieht. Vor dem Waschen stinkt alles nach Chemikalien und oft hängen Fäden weg und Knöpfe fallen aus. Die Materialen erinnern an Malervlies.

Wundert sich da jemand, wenn die Umsätze sinken?

Antworten