AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Positive FlauteIn Kärnten heuer bisher eine einzige große Insolvenz

Der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) hat die Halbjahresstatistik für 2019 veröffentlicht. In Kärnten haben die eröffneten Insolvenzverfahren zwar um 9,5 Prozent zugenommen, es seien aber hauptsächlich "Verfahren von Nicht-Firmen", so AKV-Chef Arno Ruckhofer.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die einzige große Insolvenz in dem Jahr bisher in Kärnten war jene der Firma Zoppoth Haustechnik im Gailtal © Kk/Privat
 

Während österreichweit die eröffneten Insolvenzverfahren um rund 0,5 Prozent zugenommen haben, lag die Steigerung in Kärnten bei 9,46 Prozent (von 74 auf 81 Verfahren), und ist damit deutlich höher ausgefallen. "Man muss die Kirche aber im Dorf lassen", sagt der Chef des Alpenländischen Kreditorenverbandes (AKV) Arno Ruckhofer. Denn in Kärnten habe es in dem Jahr bisher nur eine einzige relevante größere Insolvenz gegeben, und das sei jene von der Firma Zoppoth gewesen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.