AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KursschwankungenWarum Geschäfte mit Apple Fluch und Segen zu gleich sind

Warum der steirische Sensorspezialist ams AG unter einer Nachfragedelle bei Apple leidet – und das Geschäft trotzdem weiter auf starkes Wachstum ausgerichtet ist.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die ams AG als wichtiger Apple-Zulieferer.
Die ams AG als wichtiger Apple-Zulieferer. © ams AG
 

Lumentum hat’s erwischt, Panasonic und jetzt auch die steirische ams AG.
Der Sensorspezialist aus Premstätten zählt seit geraumer Zeit, wie auch die beiden anderen genannten, zu Apples wichtigen Zulieferern. „Ohne uns würde es das iPhone X nicht geben“, ließ ams-Boss Alexander Everke die Kleine Zeitung mit Blick auf die Technologie hinter der 3D-Gesichtserkennung des Geräts erst im März wissen. Nun aber wird für zahlreiche Zulieferer ausgerechnet die starke Verbindung mit dem Parade-Smartphonebauer aus Cupertino zum Stimmungssenker.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren