Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Regional kaufenGemüse und Blumen aus Köflach vor Ort und vor die Haustür

Thomas Sorger betreibt ein Blumengeschäft in der Lipizzanerstadt und versorgt seine Kunden nicht nur mit floraler Dekoration, sondern auch mit Lebensmitteln. Und das auch während des Lockdowns.

Vor Ort können sich Kunden mit frischem Obst und Gemüse versorgen, die Blumen werden vor die Haustür geliefert © Blumen Sorger
 

Im Blumenladen Sorger in der Friedhofstraße in Köflach bleiben keine floralen Wünsche offen. Verkauft werden Blumen, Gestecke und jetzt zur Weihnachtszeit auch Adventkränze - normalerweise geht es in dem Geschäft um diese Jahreszeit rund.

Das Blumengeschäft musste jetzt schließen, weiter geöffnet bleiben darf aber der kleine Lebensmittelhandel, den Besitzer Thomas Sorger ebenfalls betreibt. "Wir wissen noch nicht hundertprozentig, wie wir uns in den nächsten Wochen aufstellen, vor allem in unserem Fall, da wir Lebensmittel und Blumen verkaufen, wobei der eine Bereich zur Grundversorgung zählt, der andere allerdings nicht." Derzeit handhabt der Florist den Lockdown so: "Unsere Lebensmittel können weiterhin vor Ort gekauft werden, wir werden dort Adventkränze ausstellen, die sich die Kunden anschauen dürfen und liefern sie ihnen dann nach Hause."

Jeden Tag geöffnet

Auch ein Online-Shop ist geplant, "an dem arbeiten wir aber noch", so Sorger. Obst und Gemüse können vor Ort von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr gekauft werden. Auch am Wochenende hat Sorger geöffnet. "Wir sind den ganzen Vormittag vor Ort. Blumenbestellungen können übers Telefon aufgegeben werden", erklärt Sorger, den am Dienstag bereits einige Anrufe erreichten. Erreichbar ist er während der Geschäftszeiten unter Tel. (03144) 71 25 3.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren