Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reiseverkehr"Mega-Stau kann nicht zwingend verhindert werden"

Am Wochenende werden an den österreichischen Grenzen Transittouristen und Urlaubsrückkehrer erwartet. Den Mega-Stau des letzten Jahres wollen alle vermeiden. Warum das aber nicht so einfach ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Wochenende rechnet man am Grenzübergang Spielfeld laut ÖAMTC mit zunehmendem Urlaubsverkehr
Am Wochenende rechnet man am Grenzübergang Spielfeld laut ÖAMTC mit zunehmendem Urlaubsverkehr © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Sommerferien und Urlaubssaison sind wieder gestartet, das wiederum führt zu Staus und Wartezeiten an den österreichischen Grenzen. Im Grunde nichts Neues, doch seitdem die Pandemie zum ständigen Reisebegleiter mutiert, geht man auch heuer wieder von Verzögerungen im Grenzbereich aus. Am Wochenende werden laut ÖAMTC viele Touristen aus Deutschland und den Niederlanden erwartet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren