Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wahlwiederholung in LeibnitzBürgermeister Leitenberger zieht einen Schlussstrich

In einer Pressekonferenz legte der Leibnitzer Bürgermeister Helmut Leitenberger am Freitag die Gründe für die Wahlwiederholung in Leibnitz offen. Die gegenseitigen Schuldzuweisungen müssten nun ein Ende haben.

Parteiobmann Josef Muchitsch und Bürgermeister Helmut Leitenberger bezogen Stellung
Parteiobmann Josef Muchitsch und Bürgermeister Helmut Leitenberger bezogen Stellung © Robert Lenhard
 

Die geschwollenen Augen sind die Nachwirkung einer geplanten Operation. Geprügelt wurde der Leibnitzer Bürgermeister Helmut Leitenberger (SPÖ) zuletzt nur verbal. Die Opposition, allen voran die ÖVP, hatte den Stadtchef wegen der Wiederholung der Gemeinderatswahl massiv kritisiert. Die FPÖ forderte gar seinen Rücktritt.
Nach Studium des Bescheides der Landeswahlbehörde bezog Leitenberger am Freitag ausführlich Stellung: „Mir geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern um Aufklärung.“

Kommentare (3)

Kommentieren
criticus11
0
11
Lesenswert?

Muchitsch

Er verurteilt, jetzt ist er Richter, das nennt man Selbstüberschätzung

JohannK
1
2
Lesenswert?

Schreibfehler ; )

Mitglieder

JohannK
0
6
Lesenswert?

Wer ist nun dafür verantwortlich?

Der Sprengelwahlleiter? Die Mirglieder der Sprengelwahlbehörde? Der Wahlleiter? Oder niemand?