Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Noch nicht rechtskräftigLannacher Bürgermeister wegen Amtsmissbrauch und Untreue angeklagt

Wenige Wochen vor der Gemeinderatswahl wird Lannachs Bürgermeister Josef Niggas wegen Untreue und Amtsmissbrauch angeklagt. Ein weiteres Verfahren ist zudem anhängig.

Josef Niggas, Bürgermeister von Lannach
Josef Niggas, Bürgermeister von Lannach © Augenblicke
 

"Es war nie meine Absicht jemanden zu schädigen. Ich bin 2015 lediglich dem Wunsch des Seniorenheims nachgekommen, Wahlkarten erstellen zu lassen", sagt Josef Niggas, Bürgermeister von Lannach. Das sieht die Staatsanwaltschaft Graz anders. Diese wirft laut Hans-Jörg Bacher dem Bürgermeister Amtsmissbrauch vor, da die besagten Wahlkarten für die Gemeinderatswahl 2015 rechtswidrig gewesen wären.

Kommentare (13)

Kommentieren
Hellseher
4
11
Lesenswert?

@Hellseher

Ein Bürgermeister wie Niggas einer ist, der sich was traut und in der Gemeinde etwas weiterbringt ist für jeden Gemeindebürger wünschenswert.
Egal ob die Gemeinde an der Autobahn liegt, ein Bürgermeister muss trotzdem so manchen Deal mit Weitblick einfädeln und mit Investoren verhandeln. Da knien sich manche ganz ordentlich rein - siehe auch der BGM von Wagna. Wenn sich der Bürgermeister nur im Sessel zurücklehnt und verwaltet, ist das ja auch nicht recht.
Aber Neider gibt's überall

dizeit
15
46
Lesenswert?

Ortskaisertum sollte zeitlich begrenzt werden

Nach zwei Perioden sollte automatisch Schluss sein.

Dann hören vielleicht auch diese selbstgerechten Ungenauigkeiten auf.

Hellseher
7
10
Lesenswert?

@Hellseher

Dann ist der gute Ortskaiser nach 2 Perioden verschwunden - und was kommt dann ?? Warum wird ein BGM Ortskaiser ??
Weil er gut ist und die Bevölkerung ihn immer wieder wählt.

voit60
16
34
Lesenswert?

Der Bürgermeister

scheint für so manchen Skandal in der Vergangenheit gut zu sein. Selten öfter ein Bürgermeister mit so negativen Schlagzeilen in der Zeitung.

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Selten einer mit soviel Erfolg!

Das tut den Genossen halt weh! Und keine Änderung in Aussicht. Im Gegenteil: Jetzt kriegt er noch mehr Stimmen!

steirablut
41
43
Lesenswert?

Lannach früher

Niggas hat Lannach zu einer der reichsten Gemeinden der Steiermark gemacht. Dort gibt es von der gratis Saisonkarte für das Freibad bis zu bezahlten Privatschulen alles für die Bewohner. Und nun wird wegen ein paar Böllern und Hackmessern die vielleicht nicht ganz "sauber" angeschafft wurden so ein Aufstand gemacht.

Ermittlungen und Strafe müssen sein falls er denn schuldig ist. Aber wenn man abwiegt was er alles schon für Lannach getan hat ist das ständige mediale negative über seine Person nicht wirklich not bevor es nicht ein Urteil gibt.

DIBO
6
7
Lesenswert?

Freibad

Wo ist in Lannach ein Freibad? Und seit wann wird die Privatschule bezahlt? Also noch wird kräftig gezahlt!

calcit
12
38
Lesenswert?

Ach schön, gratis hier und gratis dort...

...na wer zahlt den das alles, sicher nicht der Herr Bürgermeister...

Shiba1
14
40
Lesenswert?

Geh bitte steirabluat

dass Lannach so dasteht, ist dem Umstand zu verdanken, dass sich dort eine Reihe von Betrieben angesiedelt haben wegen der Nähe zur Autobahnauffahrt etc.
Trotzdem haben alle Amtsvorgänge korrekt und sauber abgewickelt zu werden. Lesens einfach den Rechnungshofbericht zu den Machinationen in Lannach. Da steigen einem die Grausbirnen auf, wie da selbstherrlich herumgefuhrwerkt wurde. Man kann nur hoffen, dass das alles bei Gericht sauber aufgearbeitet wird. Und dann wäre er ja nicht der erste Bürgermeister, der für seine Umtriebe eine auf den Zylinder bekommt - siehe Fohnsdorf usw.

winequeen
25
15
Lesenswert?

Geh bitte

...und dass sich die Ansiedelungen mit den Bemühungen eines Bürgermeisters zu tun haben könnten, ist Ihnen noch nicht in den Sinn gekommen, oder?? Wo gehobelt wird, fallen Späne.

voit60
4
20
Lesenswert?

wo die Infrastruktur stimmt,

also wo in der Nähe eine Autobahn bzw. Flugplatz ist, dort kommt auch die Industrie gerne hin, siehe Raaba, Hart bei Graz oder Werndorf.

Eltern
34
33
Lesenswert?

Ich

hoffe er verliert bei der kommenden Wahl seinen Bürgermeistersessel.

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Das ist klar!

Möchtest du ihn haben? Natürlich die "Aufwandsentschädigung" - Musst aber auch was leisten dafür!