Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LannachSexuelle Nötigung? Bürgermeister zeigt Reue und sieht sich als Opfer

Landeskriminalamt Kärnten ermittelt gegen den Lannacher Ortschef Josef Niggas wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe auf eine Gemeindebedienstete. Der Bürgermeister gesteht nun offiziell eine Affäre ein, vermutet aber auch eine Intrige gegen ihn.

Reuig: Bürgermeister Josef Niggas
Reuig: Bürgermeister Josef Niggas © andrea kratzer
 

Nach den Anschuldigungen von sexuellen Übergriffen auf eine Gemeindebedienstete zeigt nun der Lannacher Bürgermeister Josef Niggas (ÖVP) öffentlich Reue: In einer Postwurfsendung – zu lesen auch auf der Gemeinde-Homepage – erklärt er eidesstattlich, keine Straftat begangen zu haben. „Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine Frau zu irgendetwas gezwungen. Alles, was passiert ist, erfolgte in beiderseitigem Einvernehmen.“

Kommentare (5)

Kommentieren
criticus11
11
3
Lesenswert?

wie ich lese

sind viele frei von Schuld, denn die ersten Steine wurden schon geworfen

Sir Gisbert
8
8
Lesenswert?

Eins ist klar

Keine Ahnung ob da was war ist oder nicht. Aber eines ist klar. Das ist der größte Schleimer den ich je kennengelernt habe. Weiter`s ist auch klar, das man als Frau von ihm geküsst wir ob man will oder nicht. Auch wenn man bei ihm angestellt ist.

EvaSchnabl
0
0
Lesenswert?

Re: Eins ist klar

Ich bewundere Ihre kuriose Rechtschreibkunst.

alsoalso
13
15
Lesenswert?

Verzicht

Auf solche Menschen als Politiker kann man verzichten . Er hat sich damit selbst abgeschossen !

HEIGON
11
14
Lesenswert?

nicht berühren

von dem möcht ich auch nicht angegriffen werden