Parteivorstand gewähltGrüne ordnen sich neu und sehen Ende von Hartberg als Einkaufsstadt

Der Verlust bei der Gemeinderatswahl bringt nicht nur personell eine Neuordnung bei den Hartberger Grünen. Auch thematisch lassen sie aufhorchen. So soll laut ihren Vorstellungen die Hartberger Innenstadt von der Einkaufs- zur Wohnstadt mutieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hartberger Gruene neu aufgestellt
Heinz Damm und Andrea Maly-Scherf führen jetzt die grüne Stadtpartei © Harald Hofer
 

Nach dem enttäuschenden Wahlausgang für die Hartberger Grünen bei der Gemeinderatswahl im Juni - ein Mandat und der Stadtratssitz gingen verloren - hat sich die Partei neu aufgestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

508c516908b94a021b6b163bb876a93e
0
5
Lesenswert?

Gute Ideen

Auch wenn ich kein Grün Wähler bin begrüße ich die Ideen - wäre alles schön, doch leider werden diese nicht funktionieren. Der Lauf der Zeit, Gesellschaft , Wirtschaft tickt anders