Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unsicherheit bei Murtaler Schülern"Matura unter diesen Umständen wäre ein Wahnsinn"

Zwei angehende Maturantinnen, eine Meinung: Jana Heinisch aus Zeltweg und Larissa Burböck aus Spielberg schildern, wie sie die unklare Situation rund um die Reifeprüfung belastet.

Larissa Burböck leidet an Vorerkrankungen. Für sie kommt eine Matura mit Mundschutz nicht in Frage © kk
 

Jana Heinisch ist 18 Jahre alt, in Kürze wird sie an der Bafep Judenburg maturieren - eigentlich. Denn durch die Corona-Krise ist auch für heimische Schüler nichts mehr, wie es einmal war. "Unter diesen Umständen die Matura durchzuführen, wäre ein Wahnsinn", sagt die Zeltwegerin und wendet sich daher mit einem Appell an die Öffentlichkeit. "Wir sind alle sehr verunsichert, ständig gibt es neue Meldungen." Eine gezielte Vorbereitungen sei dadurch unmöglich. "Viele von uns kümmern sich um ältere Familienmitglieder, die ganze Situation wühlt einen auf." Konzentration sei schwer möglich.

Kommentare (3)

Kommentieren
marcneum
0
14
Lesenswert?

8.00 bis 16.00

Ich hoffe, dass den beiden Maturantinnen klar ist, dass auch ohne Corona sie jetzt in der “heißen Phase“ vor der Matura auch nachmittags etwas für die Schule tun müssten...
Bin überzeugt, dass diese Aussagen nicht die Meinung des Großteils der steirischen Maturanten und Maturantinnen widerspiegeln!

d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
25
15
Lesenswert?

Wer 8 Jahre positiv absolviert hat, hat

mehr als nur einmal seine Reife bewiesen. die Matura ist zu einem sinnlosen Akt verkommen. Warum? Aufnahmeprüfungen für zig Studienrichtungen. Du kannst das beste Maturazeugnis haben - es nutzt dir genau überhaupt nichts, wenn du bei einer Aufnahmeprüfung auf der Uni durchfällst.

altbayer
11
40
Lesenswert?

REIFEPRÜFUNG

Sollte die Matura nicht die REIFEPRÜFUNG für die jungen Menschen sein?
REIF für selbständiges Denken und Handeln?

Ich kann mich noch an meine Matura erinnern, da haben wir nach dem "Halbjahreszeugnis" eigentlich nichts mehr gemacht. Wir haben selbständig Themen (Fragen) ausgearbeitet, die wir dann mit den jeweiligen Professoren durchgearbeitet haben - und das haben wir vor 30 Jahren auch ohne Internet geschafft.