Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona im MurtalMaskenpflicht im Supermarkt: "Hoffen, das wird nicht Normalität"

Die Maskenpflicht wird im Murtal bereits gut eingehalten, bringt vor allem für Handeslmitarbeiter aber große Herausforderungen mit sich. Ein Lokalaugenschein in Spielberg und Obdach.

Lisbeth Duller (links) mit ihren Mitarbeiterinnen Michaela Wolfsberger und Bianka Holzer © Sarah Ruckhofer
 

Seit Mittwoch, 1. April, werden auch in den Bezirken Murau und Murtal Schutzmasken in Supermärkten ausgegeben. Das Tragen ist für die Mitarbeiter im Handel bereits Pflicht, auch Kunden müssen - sofern schon vorhanden - die kostenlosen Masken aufsetzen. In der Praxis stellt die neue Maskenpflicht den Handel freilich vor große Herausforderungen. "Es ist noch sehr ungewohnt", erzählt etwa Lisbeth Duller vom gleichnamigen Spar-Geschäft in Spielberg. Sie steht nicht nur hinter der Kassa, sondern teilt auch die Schutzmasken an Kunden aus, desinfiziert die Wägen und beantwortet geduldig Fragen. "Darf ich die Maske weiterschenken?", will etwa ein älterer Herr wissen. Ein anderer will die Maske nicht aufsetzen, "ich bin ja nicht krank". Mit viel Geduld erklärt Duller die Situation - Dutzende Mal pro Tag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.