Lange wurde über den Termin gerätselt, die Kleine Zeitung brachte am Mittwoch die Auflösung: Von 6. bis 7. September 2019 kehrt die Airpower in die Steiermark zurück. Das sorgt im Murtal für große Euphorie, aber auch gehörig Stress hinter den Kulissen. "Wir haben mit einem riesigen Andrang gerechnet", erklärt Manuela Machner vom Tourismusverband am Spielberg. Am Vormittag blieb es allerdings überraschend ruhig. "Es fängt jetzt zögerlich an." Auch Touristiker Michael Ranzmaier-Hausleitner vermutet: "Ich glaube, das geht erst so richtig los. Viele sind auf Urlaub und haben das wahrscheinlich noch gar nicht mitbekommen." Nichts desto trotz haben die Touristiker alle Hände voll zu tun.

 

Vor allem die regionalen Hotelbetreiber und Privatzimmervermieter bringt die überraschende Terminbekanntgabe ins Schwitzen. "Sie erheben jetzt die Verfügbarkeit, fragen bei Stammgästen nach, blockieren entsprechend die Zimmer und melden uns freie Kontingente", so Machner. Sie führt bereits Vormerklisten, in den nächsten Tagen werden dann die Buchungen fixiert. Wer bei der Airpower im Murtal nächtigen möchte, muss jedenfalls flott sein: "Je früher man sich vormerken lässt, desto besser". Schon in wenigen Tagen könnten die Zimmer ausgebucht sein.