Harmonika und Hackbrett, Klarinette oder Geige: Auf insgesamt 13 Instrumenten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „1. Sonnleiten-Seminars“ von 8. bis 12. Mai in Oberwölz ihr Können ausbauen. Unterstützt werden sie dabei von elf renommierten Instruktoren aus der ganzen Steiermark, aber auch darüber hinaus. Für die Steiermark ist es übrigens eine Premiere: Während es etwa in Kärnten und Salzburg schon mehrtägige Volkmusik-Seminare gibt, organisiert das Steirische Volksliedwerk heuer erstmals so eine Woche, Anna Hiden und Markus Reisl haben die Kursleitung inne. Der Ort ist bewusst gewählt: „In Oberwölz ist alles fußläufig erreichbar, außerdem gibt es mehrere Gasthäuser, in denen die Gruppen auftreten können“, erläutert Hiden, die auch die Idee zur steirischen Woche hatte.