Freude über AT&S-Millionen"Die Stadt Leoben wird als technologischer Mittelpunkt gestärkt"

Die AT&S investiert bis 2025 eine halbe Milliarde Euro in den Standort Leoben-Hinterberg und schafft damit weitere 700 Arbeitsplätze. Mit der Stadt wurde ein Fahrplan erarbeitet, um auch die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Barbara Eibinger-Miedl, Andreas Gerstenmayer, Margarethe Schramböck und Hannes Androsch © AT&S
 

Leoben hat einen Lauf, was die wirtschaftliche Entwicklung betrifft. Nach einer 140 Millionen Euro-Investition von der Voestalpine in das neue Drahtwalzwerk in Donawitz und weiteren Multimillionen-Investitionen der Knapp AG sowie von Mayr-Melnhof kündigte der Leiterplattenhersteller AT&S an, am Standort seines Headquarters in Leoben-Hinterberg in den kommenden Jahren 500 Millionen Euro zu investieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!