Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interessante Einblicke in historisches "Doping"

Andreas Sucher, Pferdeexperte aus Leoben, schreibt in seinem zweiten Buch über die Verabreichung von "Hittrach" an Mensch und Tier zur Leistungssteigerung in früheren Zeiten.

 

Andreas Sucher, Pferdeexperte aus Leoben, veröffentlicht nun sein zweites Buch. Während sich sein Erstling mit dem Einsatz von Arbeitspferden im Bergbau beschäftigte, dreht es sich in seiner aktuellen Arbeit um die historische Verwendung von sogenanntem Hittrach, also Arsentrioxid oder Arsenik als Mittel für Tier und Mensch zur Steigerung der Arbeitsleistung. Das Buch wird im burgenländischen Verlag Novum Pro erscheinen und im gesamten deutschsprachigen Raum verlegt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren