AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommentar Ein klarer, glatter Schnitt des Michael Schickhofer

Michael Schickhofers Rücktritts-Erklärung klingt glaubwürdig.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
RUeCKTRITT SCHICKHOFER (SPOe)
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Es war ein klarer, glatter Schnitt, den SPÖ-Vorsitzender Michael Schickhofer heute um 10 Uhr Vormittag in seinen Amtsräumen in der Grazer Burg vollzog. Nach sieben Jahren machte er Schluss ohne Wehmut. Er sei mehr Unternehmer und Manager als Politiker, so lautete die Selbsterkenntnis, die womöglich für seine Partei um einige Monate zu spät kam.

Kommentare (12)

Kommentieren
ARadkohl
0
3
Lesenswert?

Zumindest ist Schickhofer kein Sesselkleber und geht.

Was sein Papamonat betrifft, wurde er von der FPÖ medial kritisiert und ließ kein gutes Haar an seiner Entscheidung. Beim Papamonat vom Strache wiederum wurde medial alles hochgejubelt. Beide beanspruchten das Monat, wurden medial total unterschiedlich behandelt. Bin gespannt was Kunasek bezüglich Wahlergebnis macht.

Antworten
sthpa
3
2
Lesenswert?

Schickhofer ist lieber unternehmer

Er hat noch nie einen betrieb gehabt wie soll er dann unternehmer sein. Als angestellter unternehmensberater kann er auch keine leuchte gewesen sein, denn wenn erbetriebe so beraten hat wie die spö abgewirtschaftet hat na dann gute nacht, leykam sucht einen 3. Geschäftsführer für 5 Angestellte im Betrieb

Antworten
Christianfaul
6
6
Lesenswert?

Der Michi hat sich sehr bemüht sein Mentor war sein Untergang

Hinter all der Misere in der Steiermark gibt es nur einen Verursacher.
DEN VERSCHENKER...
Wie wir jetzt von der FPÖ erfahren haben, ohne jeglichen Hintergrund, aus falsch verstandener Freundschaftsverpflichtung, verschenkt jemand etwas, was ihm persönlich nicht gehörte und damit die Zukunft der SPÖ auf Jahrzehnte.

Antworten
bimsi1
48
10
Lesenswert?

Warum legt Herr Schickhofer sein Mandat im Landtag zurück?

Herr Schickhofer sprach immer von der Handschlagqualität. Wohl auch deshalb wählten ihm viele Menschen. Jetzt aber auch den Abgeordneten nicht anzunehmen spricht - meiner Meinung - nicht für diese Qualität.

Antworten
Mein Graz
2
14
Lesenswert?

@bimsi1

Wäre er nicht zurück getreten, was glaubst du wie viele dann hier aufschreien würden, dass er trotz der Wahlniederlage weiterhin am Futtertrog bleibt!

Und Kurz hats ja vorexerziert: nach dem Absägen der letzten Regierung hat er sein Nationalratsmandat nicht angenommen und die Türkisen haben ihn verteidigt bis zum Gehtnetmehr.

Antworten
bimsi1
9
0
Lesenswert?

Alles richtig.

Doch Landtagsabgeordneter hätte Herr Schickhofer ohne weiteres bleiben können.

Antworten
Mein Graz
0
9
Lesenswert?

@bimsi1

Warum?
Er geht - es ist seine Entscheidung.

Antworten
Hieronymus01
18
29
Lesenswert?

Ein Abgang von Kunasek wäre auch dir klare Konsequenzen.

Jedoch ist der Plan B der, dass er höchstens beim BH wieder Ölwechseln bei den Radpanzern machen kann.

Antworten
Airwolf
28
10
Lesenswert?

Das ist der Charakter der SPÖ!,!,!,!,!,!,!,

Antworten
Buero
15
49
Lesenswert?

Würde

euch FPÖler auch gut tun.

Antworten
SoundofThunder
13
51
Lesenswert?

🤔

Die logische Konsequenz. Wer wird übernehmen? Wart‘ma bis Mittwoch ob der Kunasek denselben Anstand hat und geht😏.

Antworten
Jansky
10
73
Lesenswert?

Schade...

Besser wäre ein Rücktritt von Rendi- Wagner gewesen... Aber auch das wäre um Wochen zu spät...

Antworten