Nicht weniger als ein Meilenstein im Programm ist die neue Ausstellung im Graz Museum für Direktor Otto Hochreiter: "Es ist nicht nur qualitativ eine der besten – sondern nach etlichen Ausstellungen, die sich mit verschiedensten Aspekten des Judentums auseinandergesetzt haben, die erste Gesamtausstellung zum Thema." Mit der Schau erfüllt man einen ausdrücklichen Wunsch der Grazer Jüdischen Gemeinde um Präsident Elie Rosen – nämlich das gegenwärtige, lebendige Judentum darzustellen. Ein Judentum wortwörtlich zum Angreifen – stehen doch zahlreiche Gegenstände aus der Kultur bereit, die man selbst ausprobieren kann, wie etwa eine Menora, der siebenarmige Leuchter, oder ein Dreidel, der jüdische Kreisel.