Größte Demo in Graz bisher4000 Personen demonstrierten gegen Coronamaßnahmen

Am Mittwochabend zogen tausende Protestierende vom Hauptbahnhof zum Lendplatz. Eine Aktion der rechtsextremen Identitären wurde von Passanten verhindert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit rund 4000 Teilnehmenden (laut Polizeischätzung) war die Demonstration am Mittwoch die bislang größte in der Steiermark © Doku Service Steiermark
 

Großdemonstration am Mittwoch in Graz: Am späten Nachmittag trafen sich mehrere tausend Personen am Grazer Hauptbahnhof. Motto der Protestveranstaltung, zu der unter anderem die DFÖ (Demokratische Familienpartei) eingeladen hatte: „Es reicht endgültig, wir stehen auf.“ Einer der Köpfe der Demo war auch der Wiener Alexander Ehrlich, der als Busunternehmen "Honk for Hope" ins Leben gerufen hat und regelmäßig Demonstrationen in ganz Österreich veranstaltet.

Kommentare (57)
mandlc
0
2
Lesenswert?

ich

nach monatelangem Dienst auf Covidintensiv würde ich solchen Leuten am liebsten dann, wenn es so weit ist, den Dienst verweigern.... geht nicht wegen Herrn Hippokrates.......

kritik53
4
15
Lesenswert?

Da

wahrscheinlich die meisten Ungeimpfte sind, hätten sie auf der Straße nichts verloren gehabt, warum geht man gegen solche Veranstalter (Busunternehmer) nicht vor?

Peterkarl Moscher
3
24
Lesenswert?

Schluss mit Lustig !

Alle 4000 Namentlich erfassen und sollte einer Krank werden, das Krankengeld
streichen und eventuelle Krankenhauskosten zu 100% verrechnen. !!!
Diese Idioten setzten die Republik in Brand !!!

unicorn13
6
22
Lesenswert?

fairness fordern und unfair agieren ?

ich bin geimpft ! und habe dennoch verständnis - demonstrieren ist ein grundrecht - das nehmen ist schwer - was jedoch überfällig ist sind regeln dafür : maskenpflicht zb , abstand , etc ….. in einer gesellschaft in der 20% brüllen sie wollen freiheit und ihre rechte sollte den anderen 89% das recht auch zugestanden werden, dass sich keine cluster bilden und die gefahr einer infektion noch mehr steigt ….

kropfrob
17
8
Lesenswert?

Gut dass die österreichische Bevölkerung ...

... in den letzten Jahren ein wenig gewachsen ist. Sonst würden wir niemals auf 109% kommen. (SCNR)

judohaus
7
35
Lesenswert?

Wistein1

Hoffentlich gibt es genug Entwurmungsmittel für alle Impfgegner! Diese Demo war sicher ein Paradies für das Virus!

Gert1948
18
18
Lesenswert?

Aufmarsch Graz

Die Politker schlafen dahin Hauptsache ihr Einkommen stimmt
Traurig aber wahr!!

Carlo62
6
21
Lesenswert?

@Gert

Das Recht auf Demonstrationen ist in einer Demokratie gesetzlich geregelt. Du musst ein ziemlich depressiver Mensch sein, wenn Du bei jeder Gelegenheit auf die „Politik“ hindrischt!

kolle2011
4
65
Lesenswert?

Maskenpflicht gab es wohl keine.....

Und was ist mit der Maskenpflicht ????????????????? Kein Wunder das die Zahlen steigen....... Normalerweise gehört ja jeder bei der Demo bestraft. Wir müssen sogar im Büro Masken tragen.......

Henry44
2
72
Lesenswert?

"Wir sind nicht gegen Impfungen und die Pandemiebekämpfung"

Wogegen wurde sonst demonstriert?

EvilC
4
91
Lesenswert?

Die haben ja keine Ahnung was sie in einer Diktatur erwarten würde

… in China hätte man sie mit dem Panzer weggeschoben…

Sunshine66
9
124
Lesenswert?

Der nächtes Cluster in 5-6 Tagen

Wie dumm kann man sein?

STEG
0
5
Lesenswert?

Bei einem harten Lockdown

können Sie wenigstens nur ihresgleichen vorrangig anstecken, leugnen wahrscheinlich aber noch im Krankenhaus, dass sie Corona haben.

owlet123
7
96
Lesenswert?

Würd mich nicht wundern

wenn einige Teilnehmer in zwei Wochen ein Intensivbett beanspruchen...

isteinschoenerName
3
116
Lesenswert?

Wer mit einem Schild "Gesundheit = Eigenverantwortung" herumrennt wie Demo-Teilnehmer, ...

... der möge diesen Grundsatz bitte auch dann dringend beherzigen, wenn sie oder er aufgrund einer schweren Erkrankung eine Behandlung im Krankenhaus benötigen würde. Da Gesundheit ja Eigenverantwortung ist, wird man sein Schicksal wohl auch in diesem Fall NICHT der Allgemeinheit überantworten wollen nehme ich an? Und das Krankenhausbett stattdessen für jemanden freihalten, der unser Gesundheitssystem als schützenswertes Allgemeingut betrachtet.

krautundrüben
10
85
Lesenswert?

Warum keine 2G-Kontrollen?

Ekelhafte Aktionen! Warum gelingen keine 2G-Kontrollen mit empfindlichen Geldstrafen bei Nichteinhaltung der Lockdownregeln für Ungeimpfte.? Diese Maßnahmen sind vollkommen plan- und hilflos verordnet, wenn sie keiner kontrolliert. Ich kann nur für mich sagen, dass ich in Österreich seit Wochen keinen Impfnachweis herzeigen musste... Na< klar, kümmert es dann keinen!

ritus
13
8
Lesenswert?

Ich weiß nicht...

...wo Sie unterwegs sind, aber ich wurde überall kontrolliert. Auf Impfung und Registrierung. Vielleicht waren Sie nur an impfkritischen Orten?

krautundrüben
5
21
Lesenswert?

ritus

Ok, sie wurden vor oder in Einkaufszentren kontrolliert? Also ich noch nie! Flughafen Graz - keine einzige Kontrolle, Wiener Flughafen - keine Kontrolle! Grazer Innenstadtcafe, - keine einzige Kontrolle, wohl aber Registrierungsaufforderung, ÖBB - nie kontrolliert, GVB - nie kontrolliert., Kino - nie kontrolliert.. ließe sich beliebig fortsetzen...

Mein Graz
1
7
Lesenswert?

Heute Flughafen Wien

KEINE EINZIGE Kontrolle betreffend G-Status!

goje
7
114
Lesenswert?

Die Teilnehmer:inner solcher Demos, samt Organisator:innen

machen mir tatsächlich mehr Angst, als die Pandemie samt unfähiger Regierung. Einzig beruhigend ist, dass es immer wieder die selben sind, welche sogar durchs Land reisen, um ihre kruden Forderungen nach Freiheit und Demokratie herausjaulen, ohne zu merken, wie dumm das eigentlich ist. Von Sternenträgern und Nazivergleichern ganz zu schweigen...

Dubai
3
55
Lesenswert?

Mann mit Hut und Mikro

war letzten Samstag am Abend auch Anführer eine winzigen Demo (10-20 Teilnehmer) in Wien und hat mit Hilfe von rd. 25-30 Polizisten (zahlen wir alle) den Verkehr in der Wollzeile, Rotenturmstrasse etc. damit lahmgelegt. Habe auch seine wirren Ansichten - da ich nicht weiterkonnte - mitbekommen. Warum werden solche Menschen nicht wegen "Verhetzung" angeklagt, wo bleibt da unser Rechtsstaat? Jeder andere würde sofort aus dem Verkehr gezogen, solche wirren Menschen bleiben aber verschont und werden obendrein noch beschützt. Völlig verkehrte Welt.

Alexander S.
8
95
Lesenswert?

Jeder auf dieser Demo

hat das sollte recht auf ein Krankenhausbett verlieren!!

Sam125
42
28
Lesenswert?

Ja meine lieben Grazer und Grazerinnen,so schaut es aus in unserer Stadt, in

einer Stadt in der durch Impfgegner und Coronaleugner und natürlich auch durch Menschen die KEINE österreichischen Staatsbüger sie aber auch Impfgegner sind,eine kommunistische Partei mit ihrer Vorsitzenden Frau Kahr,zum"höchsten Amt"in der Stadt gehoben haben! 4000 Menschen,meist ungeimpft und ungeschützt sind durch die Stadt marschiert und diese Demo wurde anscheinend von den Behörden nicht verboten,oder wegen der Gefahr der Gemeingefährdung aufgelöst!!! Das sollte einmal jemand verstehen! Ist es nicht schon tragisch und traurig genug,dass diese "Gemeingefährter"für viele Tote und natürlich auch für den nächsten Lock-Down eigentlich die Verantwortung tragen und diese"netten"Mittmenschen diese Demo auch noch straffrei durchführenkönnen!Und nochwas,danke SPÖ,dass ihr eine Partei in Graz zur Bürgermeisterpartei gemacht habt,die die Coronaleugner und Impfgegener zu ihrer Protestpartei gemacht haben!

hans31
8
8
Lesenswert?

Wie ÖVP verbohrt kann man noch sein

Sie sind wirklich noch Engstirniger als so mancher Corona Demonstrant und bei denen tu ich mir jetzt auch schon schwer, obwohl ich mich hier immer für die freiwillikeit in Bezug auf die Impfung stark gemacht habe

susa18
4
42
Lesenswert?

Was hat das mit def KPÖ zu tun?

Sie verwechseln da offensichtlich etwas!

blackpanther
8
92
Lesenswert?

Und dann wundern wir uns

wenn die Zahlen explodieren! In einer Phase, in der bereits Operationen verschoben werden müssen und die Spitäler am Limit sind, eine Demo mit 4000 Leuten, ohne Abstand und Maske, zu veranstalten ist an Perversität nicht mehr zu überbieten! Ich möchte nicht wissen, was dich das Spitalpersonal bei so einer Meldung denkt! Und welchen Vorschlag haben diese Leute zur Beendigung der Pandemie? Keinen einzigen, sie brüllen nur „wir sind dagegen“. Oder wollen diese Leute mit aller Gewalt die Zerstörung des Gesundheitssystems betreiben?

 
Kommentare 1-26 von 57