Grazer MigrantenbeiratNur vier von 100 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab

Desaströse Wahlbeteiligung beim Wahl zum Migrantenbeirat, der gleichzeitig mit der Gemeinderatswahl stattfand.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Godswill Eyawo, Geschäftsführer des Migrantenbeirats
Godswill Eyawo, Geschäftsführer des Migrantenbeirats © Jürgen Fuchs
 

Nur bei 9,34 Prozent lag 2017 die Wahlbeteiligung bei der Wahl zum Grazer Migrantenbeirat. Trotz Aktivitäten auf Social Media und einem eigens produzierten Video, mit dem man auf sich aufmerksam machen wollte, gingen diesmal noch weit weniger Wahlberechtigte zur Urne. Nur 4,45 Prozent oder 1317 Personen gaben am Sonntag bei der Wahl zum Migrantenbeirat ihre Stimme ab.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!