Im Grazer StadtparkDealer-Szene durch Schutzzone ausgetrocknet

Die Schutzzone Stadtpark ist nach einmaliger Verlängerung nun ausgelaufen. Nach verstärkter Polizeipräsenz ist die Anzahl von Suchtgiftdelikten massiv gesunken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Juergen Fuchs
 

Im Volksgarten hatte sich die Schutzzone in Graz zum ersten Mal als wirksames Mittel gegen das massive öffentliche Auftreten von Dealern in einem Park erwiesen: Danach ist diese Maßnahme im März 2019 für den Stadtpark getroffen worden. Diese  Schutzzone ermöglicht der Polizei, gegen verdächtige Personen ein Betretungsverbot auszusprechen, denen man aber vielleicht zunächst kein Suchtgiftdelikt nachweisen kann. Erwischt man sie dann dennoch im Park setzt es eine Verwaltungsstrafe.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Sehel1
0
1
Lesenswert?

Ein wurde zuviel

Danach ist diese Maßnahme im März 2019 wurde für den Stadtpark getroffen worden.
Bitte ausbessern. Danke

Ichweissetwas
0
18
Lesenswert?

Hotspot!

Einmal vorbei schauen beim Metahofpark und Fröbelpark, da stehen´s schon an der Straße! Dürfte bekannt sein, da viele Autofahrer stehen bleiben.

leserderzeiten
0
0
Lesenswert?

Fröbelpark?

Ich wohne sehr nahe, aber eine dealerei wär mir dort noch nicht aufgefallen.
Bin mit Rad unterwegs und nütze auch die Bushaltestelle regelmäßig.
Autos bleiben viele stehen, aber das hat mit der Bushaltestelle und dem Zebrastreifen zu tun.
Im Park sitzen auch regelmäßig Menschen, die trinken aber Tee/ Kaffee oder Bier.
Ich weiß nicht...

stprei
1
20
Lesenswert?

Volksgarten

Also wenn man mit offenen Augen durch den Volksgarten geht, sieht man die Dealerei doch deutlich.

Jamestiberius
2
12
Lesenswert?

Richtig!

Zustimmung. Im Volksgarten springt einen das Problem beinahe an, im Stadtpark nicht mehr so - da stellt sich allerdings die Frage, warum es dort nicht schon Jahre früher zu einer Schutzzone kam...

stprei
0
5
Lesenswert?

Modell

Die Schutzzone wurde doch erst 2018 oder 2019 überhaupt gesetzlich ermöglicht. Im Stadtpark geht es vielleicht aufgrund der Weitläufigkeit etwas unter oder er ist einfach ruhiger geworden.

mario84
0
13
Lesenswert?

Wenn man sich so manche zugedröhnten Leute ansieht

bin ich mir ganz sicher dass es für die, die es wollen kein Problem ist an Drogen jeglicher Art zu kommen. Die Schutzzone ist schon gut, weil man jetzt halt wieder in den Park kann ohne von Dealern penetriert zu werden ob man nicht etwas kaufen möchte. Gelöst ist das Problem damit sicher nicht, es hat sich halt verlagert, wohin auch immer……in ein, zwei Jahren gibts dann halt wo anders eine Schutzzone und die Karawane zieht einfach weiter….

redlands
0
15
Lesenswert?

@Servus...

geben Sie sich keine Mühe - die Verantwortlichen WOLLEN ES GAR NICHT WISSEN!

SagServus
0
17
Lesenswert?

Derzeit ist uns kein echter Hotspot in Graz bekannt.

Liebenau Grünanger?

Heike N.
0
3
Lesenswert?

Echt😲 Beim Skaterpark?

War do öfters dort, als die Halfpipe noch stand, Dealer hätte ich keine bemerkt. Heuer war ich nur einmal, wäre mir so jetzt auch nichts aufgefallen.
Gut, manchmal riechts etwas süßlich, wenn ältere Skater oder BMXler dort sind, aber Dealer wären mir nicht aufgefallen.

Was aber nicht bedeuten soll, dass es sie nicht gibt. Wo genau stehen die?