Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Storno unmöglichDurchgeimpfter Grazer konnte sich nicht gegen Impftermin "wehren"

Anwalt wurde vom Land erneut zur Spritze geladen. Er versuchte diese vergeblich abzubestellen. Die Einladung erhielt er dann per Mail - drei Stunden nach dem Impftermin.

323.914 Corona-Impfungen sind in der Steiermark bis jetzt abgewickelt worden.
323.914 Corona-Impfungen sind in der Steiermark bis jetzt abgewickelt worden. © shintartanya - stock.adobe.com
 

Ja, es sind unglaublich viele Corona-Impftermine, die derzeit in der Steiermark vergeben und koordiniert werden. Telefone laufen heiß, Tausende E-Mails gehen ein und müssen bearbeitet werden. Das ist so - und da kommt es dann auch zu unangenehmen, bedauerlichen Fällen, wie dass eine Tote zur Impfung geladen wird, gesteht man beim Land Steiermark ein.

Kommentare (19)
Kommentieren
Eltern
7
20
Lesenswert?

Hysterie

Hat der Herr Anwalt keine anderen Probleme? Soll froh sein, dass er geimpft wurde. Pasta!!!
Die Kleine widmet diesem Thema einen Artikel???? Unverständlich für mich.

regiro
4
31
Lesenswert?

Muss man sich wirklich darüber

so echauffieren? Ist es nicht ein bissl auch ok, dass Fehler passieren? Es wird schon jeder drankommen und wenn ein Termin schon stattgefunden hat ists auch ok..

kritik53
2
31
Lesenswert?

Impftermin Absage

Ich wurde von meinem Hausarzt (bin über 65) geimpft und habe einige Tage später den Termin für die Impfstraße bekommen.
E-Mail an die Plattform hat genügt - ich habe am nächsten Tag die Stornierung meiner Impfstraßen-Termine bekommen. Alles sofort und richtig erledigt.
Ich verstehe das Problem des Herrn Anwaltes nicht, er soll doch froh sein, dass er unkompliziert vorzeitig geimpft wurde. Ich vermute, dass bei vielen Personen das An -bzw. auch das Abmelden nicht richtig vorgenommen wurde.
Wenn wir in der Zeit, wo viele gerne geimpft werden möchten, keine anderen Sorgen habe, als uns über über einen nicht gestrichenen Impftermin aufzuregen, geht es uns immer noch viel zu gut.

landbader
18
13
Lesenswert?

Rücktrittsreifer Landesamtsdirektor

Spitalsärzte und niedergelassene Ärzte müssen zusätzlich zur normalen Bürokratie auch noch die Landes-Impfdatenbanken warten. Das Land ist nämlich unfähig, seine Datenbank mit dem elektronischen Impfausweis der ELGA ( Elektronische Gesundheitsakte) abzugleichen. Für die Implementierung in die Praxissoftware hab ich heute €1.200,- an meine Software Firma überwiesen. Der Herr Wlattnig braucht sich nicht zu wundern, dass seine Datenbank mir und den meisten Niedergelassenen mehr oder weniger wurscht ist....

iq66
7
12
Lesenswert?

unterstreicht nur das chaos

das noch immer herrscht...sie bringen es einfach nicht zusammen...

kritik53
0
7
Lesenswert?

Leider

haben bei diesen Kritiken immer die die Klappe am weitesten offen, die selbst nichts auf die Reihe bekommen. Die warten dann in der Hängematte, dass der so schreckliche Staat sie bestens versorgt. Wenn wir keine anderen Probleme haben, sind wir ein Land im Paradies.

landbader
5
11
Lesenswert?

Sozialversicherung

Leider hat sich Anschober gegen die machtgeilen Länder nicht durchgesetzt, die dürfen jetzt die Covid Impfung organisieren. Und weil es Östereich ist, schickt die Sozialversicherung Briefe an Risikopatienten mit denen die sich ans Salzamt wenden können, falls sie in nicht gleich in der Rundablage entsorgen.

iroba
17
18
Lesenswert?

Terminchaos

Auch in Impfstraßen geimpfte Personen werden erneut eingeladen und erhalten erneut einen Impftermin. Bravo,, Spitzenleistung!!!

makronomic
9
47
Lesenswert?

Liebe Landesregierung / Impfkoordination

Ich würde Sie gerne informieren das es in Österreich seit mehr als 50 Jahren eine eindeutige SOZIALVERSICHERUNGSNUMMER gibt. Diese ist je Österreichenden einzigartig, besteht aus 10 Zeichen 4 + TT-MM-JJ.

Wenn Sie in der EDV bitte so nett wären, die SV Nummer als EINDEUTIGE Erkennung zu verwenden, gäbe es keine doppelten Anmeldungen etc.

Klar, ein Scherzbold kann sich mit zufälligen SV Nummern anmelden und die wären dann vergeben, aber halt - es gibt eine Stelle die hat alle SV Nummer: Hurra - die Sozialversicherungsanstalt. Die kann ihnen auch rasch sagen was gültig ist, was nicht oder auch wer schon tot ist.

Kommt jetzt als nächstes die Ausrede, dass man die Daten nicht gegenseitig abgleichen kann aus Datenschutzgründen? Warum hat dann die Landesregierung nicht gleich die Gesundheitseinrichtungen + Rotes Kreuz + Militär als Unterstützung mit der Durchführung beauftragt? Die wissen wie man das richtig macht!

Werte Landesregierung und Landeshauptmann - sie haben das alle nicht im Griff.
Durch dieses Chaos und die viel zu langsame Verimpfung (Steiermark laufend Schlußlicht) haben Sie MENSCHENLEBEN zu verantworten!

Vielleicht wachen Sie endlich mal auf - die Sache ist nicht der übliche Beamtenspielplatz sondern es geht um Leben! Jedes Chaos das Sie verursachen, jede Leistung die Sie nicht erbringen können oder wollen geht auf Kosten von Leben.

Aber Hauptsache Koordinator Koren hält sich an den Plan - ein Plan der längst überholt ist. Tempo!!!

landbader
0
21
Lesenswert?

Themenverfehlung

Wenn die Impfung eine staatliche Leistung ist, warum wird sie dann nicht über die Sozialversicherung abgewickelt ? So viel einfacher als eine neu geschaffene Landesbürokratie in neunfacher Ausführung

seinerwe
9
48
Lesenswert?

Es

soll ihm in seinem Leben nichts Schlimmeres mehr passieren....

zeiller
12
65
Lesenswert?

Drama

... muss man als Zeitung alles überdramatisieren und wegen jedem Vorfall eine Geschichte daraus machen?

tupper10
19
2
Lesenswert?

Drama

... muss man "wegen" immer wieder mit dem Dativ verknüpfen? Es muss "wegen jeden Vorfalls" heißen. "Wegen" verlangt den Genitiv.

mobile49
2
9
Lesenswert?

@tupper10

hier ging es nicht um eine deutschmatura , hier ging es um eine feststellung
also
"nicht genügend " setzen
wer andere immer kontrollieren muss , hat sich selbst nicht unter kontrolle - auch eine feststellung
punkt

lexi
6
17
Lesenswert?

Priorisierung

Das Problem ist nicht das des genannten Anwalts, sondern dass das häufig vorkommt und daher die Impfungen die laut Prioritätenliste vergeben werden beim Impftermin liegen bleiben und dann an "Auffüller" vergeben werden müssen, die laut Impfplan noch nicht an der Reihe wären.

gb355
8
52
Lesenswert?

na ja..

Ich habe mich auch bereits am 1.Februar angemeldet.
Habe dann im März -verfrüht- eine übriggebliebene Impfung erhalten (kein Problem-bestens vertragen - wünschenswerte NW =Beweis, dass der Körper reagiert hat!)
Diese Woche erhielt ich einen impftermin vom Land >> hab diese natürlich
beim Impfarzt storniert.
ERLEDIGT! Ein anderer kann sich über eine Impfung freuen.
Wo liegt irgendein Problem?

Miauuutsetung
7
18
Lesenswert?

Das

Problem liegt darin, dass es in der Steiermark nicht so einfach ist einen Termin abzusagen. Dann heißt es wieder, 40% sind einfach nicht zur Impfung erschienen.

lexi
12
65
Lesenswert?

Kein Wunder

Wer kommt auf die Idee bei dieser Anzahl von Impfungen Abmeldungen und Änderungen per Mail/Telefon abzuwickeln, statt das über eine Anmeldeplattform zu machen, die diesen Namen auch verdient?

Das Gesundheitsmanagement in der Steiermark ist leider unterirdisch.

Miauuutsetung
4
21
Lesenswert?

Sehr

Das unterirdischste von ganz Österreich. Und sie schaffen es einfach nicht etwas zu verbessern.