Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch viele Preise steigenLockdown: Heimtraining boomt, Sporthandel schwitzt

Corona bremst Fitnesscenter weiter aus. Die Folge: Übergewicht und Bewegungsmangel - aber auch ein Aufrüsten im Wohnzimmer.

Für viele ist es Zeit für mehr Fitness
Für viele ist es Zeit für mehr Fitness © Stock.adobe.com/PheelingsMedia
 

Selten zuvor gab es leider ein derart anschauliches Beispiel für einen "Dominoffekt" - oder auch dafür, wie weitreichend Kollateralschäden gehen können: Die Pandemie bremst seit Monaten sämtliche Fitnessstudios aus. Das bringt zum einen allein im Großraum Graz Hunderte Betreiber und Mitarbeiter in wirtschaftliche Nöte, trotz aller Staatshilfen. Zum anderen ist zu befürchten, dass Übergewicht und Bewegungsmangel steigen werden - und schlimmstenfalls zu Folgeerkrankungen führen. "Die Leute brauchen dringend Training", meint auch Martin Wirth, Sprecher der leidgeprüften Betreiber von Fitnessstudios.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren