Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Foto-Aktion zum FaschingSo feierte Graz heuer Fasching zu Hause

Unter dem Motto "Graz, wir wollen dich verkleidet sehen!" baten wir Leserinnen und Leser, uns Kostümfotos zu schicken. Die vielen Einsendungen beweisen: Echte Narren verzichten nicht auf ihre Verkleidung!

Äpfel als Corona-Schutz, kleine Rockstars, süße Bienchen und wilde Tiere am Bauernmarkt: So bunt treiben es die Faschingsfans trotz Corona in Graz und GU © 
 

Maskenpflicht statt Verkleidungen: Corona hat es heuer so gut wie unmöglich gemacht, den Fasching in seiner ursprünglichen Form stattfinden zu lassen – schon im Herbst haben die Vereine ihre Aktivitäten auf Eis gelegt, auch der Umzug der Kleinen Zeitung musste entfallen.

Trotzdem glauben wir, dass Graz den Fasching auch heuer im Herzen trägtnicht erst seit der regen Beteiligung bei unserem Krapfen-Voting. Deshalb haben wir heuer Sie, liebe Leserinnen und Leser aufgerufen, uns Fotos zu schicken.

Zahlreiche Bienchen und Clowns, Pharaos und Piratinnen sind dem Aufruf gefolgt - wie Sie in der Fotoserie sehen können, ließen sich die Faschingspopperln aus Graz und dem Umland den Fasching vom grauen Pandemie-Alltag nicht vermiesen.

Das Faschings-Ersatzprogramm

Unter dem Motto "Es wär ja gelacht, wenn heuer nicht gelacht werden dürfte" lud die Kleinen Zeitung dazu zur (virtuellen) "Kleine Comedy-Night" am Rosenmontag. Und: Der ORF ließ am Faschingsdienstag  das närrische Treiben beim Umzug der Kleinen Zeitung Revue passieren, erinnert an die lustigsten, buntesten, verrücktesten, aufwendigsten Wagen der vergangenen Jahre, an Topthemen und „Aufreger“, an zahlreiche Prominente in der Fachjury und an das eine oder andere „Hoppala" im fröhlichen Treiben: im TV-Special „Das Steirerland im Narreng’wand“ um 12.15 Uhr in ORF 2.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.