Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr vor der Wahl in GrazStartschuss für den langen Wahlkampf

Heute startet das Stadtparlament in den Politherbst und damit in die Zielgerade der Gemeinderatsperiode. Der Vorwahlkampf hat längst begonnen.

Die Grazer Stadtregierung (von vorne links): Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), Elke Kahr (KPÖ), Vizebürgermeister Mario Eustacchio (FP), Judith Schwentner (Grüne), Robert Krotzer (KP), Günter Riegler und Kurt Hohensinner (beide VP)
Die Grazer Stadtregierung (von vorne links): Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), Elke Kahr (KPÖ), Vizebürgermeister Mario Eustacchio (FP), Judith Schwentner (Grüne), Robert Krotzer (KP), Günter Riegler und Kurt Hohensinner (beide VP) © Juergen Fuchs
 

Wenn Schwarz-Blau die Freibadsaison eine Woche in den Frühherbst verlängert – und das zum Nulltarif. Wenn die Koalitionspartner vor einem frisch gepflanzten Bäumchen in der Fußgängerzone posieren, als hätten sie den Klimawandel gestoppt. Wenn sie verkünden, dass Bus und Bim ab sofort bis Jahresende samstags gratis fahren. Wenn die SPÖ in ihrem Programm Graz bis 2035 vordenkt, die Grünen ihre Obfrau Judith Schwentner am Samstag zur Spitzenkandidatin für die Wahl küren, ist klar: Wir starten in die Zielgerade der Gemeinderatsperiode, die Parteien arbeiten an ihrer Kampagnenfähigkeit, der Wahlkampf hebt an.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.