Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Graz & UmgebungWieder ein Corona-Toter in Graz

Graz-Umgebung ist vor Graz und nach Hartberg-Fürstenfeld von Todesfällen am stärksten betroffen. Im Großraum sind 45 Prozent alle Corona-Toten.

Das Durchschnittsalter der Toten in der Steiermark liegt bei 81 Jahren.
Das Durchschnittsalter der Toten in der Steiermark liegt bei 81 Jahren. © APA
 

Drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat die Landessanitätsdirektion am Mittwochabend bekannt gegeben. Insgesamt sind nunmehr 93 Todesfälle in der Steiermark registriert. Einer davon ist in Graz registriert worden. Die neuen Fälle, die zu beklagen sind: 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ofex
47
10
Lesenswert?

Komplette Panikmache

Es sind gerade mal 0,07%!!! der steirischen Bevölkerung Corona Positiv, davon ist ein Drittel schon wieder genesen. Irgendwann reicht es mit diesen ganzen Tam Tam.

menatwork
0
7
Lesenswert?

Leider haben Sie im Kreis gedacht.

Es ist schon ein besondere Glanzleistung, wie Sie in einer bewundernswerten geistigen Kapriole den Erfolg der Kontaktreduktion als Beleg dafür anführen, dass es sich dabei um unnötiges Tam-Tam handeln würde oder gehandelt hätte.

Beides ist gut und die Zahlen werden weiter sinken, wenn wir jetzt weiter gscheit sind und dann kann man auch das Tam-Tam wesentlich mehr reduzieren, als wenn wir jetzt den Kopf verlieren würden.

Hinsichtlich der 45% aller Todesfälle im Großraum Graz haben Sie aber recht, Bevölkerungsanteil, betroffene Pflegeeinrichtungen und die in Wahrheit ja schon vor den Feinstaubmessungen miese Luftqualität erklären das hinreichend, so ist es eben, aber kein Grund zur Panik.

Isidor9
19
5
Lesenswert?

Abwägen

Die Stimmung kippt habe ich das Gefühl. Immer mehr junge Leute meinen hinter vorgehaltener Hand und wenn sie unter sich sind ( virtuell) ,dass sie es satt haben wegen 80 Jährigen ,die ihr Leben ohnehin schon hinter sich haben ,ihr junges Leben ,das die noch vor sich haben so nachhaltig zu ruinieren.Irgendwie verstehe ich das ,obwohl auch schon bald 70. Wenn man die Alten schon so rigoros schützen will, dann soll man diese mit strengen "Schutznassnahmen" belegen und die Jungen rauslassen. Alle einzusperren ist ja widersinnig . Ja ,sterben müssen wir alle und wenn ein 85 Jähriger im Altenheim das Zeitliche segnet ist es traurig , aber tragisch ist es nicht. Traurig ist es immer. Tragisch ist ,wenn eine junge Mutter /Vater von 3Kindern stirbt.

samro
1
9
Lesenswert?

tuerkei

tja dann soll man den jungen mal das beispiel tuerkei vorschlagen. die jungen einsperren.
dort hat man aber auch schon erweitert. waere aber eine studienreise sonst wert gewesen.
wann wer sein leben hinter sich haben will entscheiden nicht user mit ihren ideen.
das ist gut so.
und es ist immer tragisch. egal ob alt oder jung. meinen sie es gibt menschen erster und zweiter guete?
wie ist es dann wenn die mutter die kriminelle und der 80jaehrige der wohltaeter ist?
was wird den jungen ruiniert? alles da. voll versorgt. selber was draus machen.

MoritzderKater
0
12
Lesenswert?

Wir leben nun seit Anfang März mit diesem Thema

und Sie nennen die Situation "TAM TAM"?
2 Monate bis jetzt, jegliche Einschränkung müssen ALLE Bewohner auf dieser Welt in Kauf nehmen und haben Sie schon mal gelesen, dass sich in den anderen Ländern auch derartige Stimmen breit machen.
Wenn nicht alles so geht, wie es sich gewisse Politiker und junge Menschen vorstellen, dann ist Feuer am Dach?
Wo bleibt die Wertschätzung, Solidarität etc.
Traurige Erkenntnisse, die wir erfahren müssen!

HAGuty
4
20
Lesenswert?

TAM TAM?

Ich finde es äusserst traurig, ja, beschämend hier von Panikmache bzw. TAM TAM zu sprechen!!!!!

10solach
2
53
Lesenswert?

Schlagzeile ohne Aussage...

... der Großraum Graz beheimatet gut 40% aller Steirer. Somit liegt Der Großraum Graz mit 40% aller steirischem Todesfälle aber sowas von Punktgenau im Durchschnitt.
Achtung vor Panikmache Statistiken, die Aussage dieser Schlagzeile ist nur dass die Verteilung genau im Durchschnitt liegt und nicht dass Graz ein Hotspot an Corona Toten ist...