AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Graz"Zu hohe Mieten": Prominente Innenstadthändler zum Schediwy-Aus

Der Schlussstrich des alteingesessenen Schreibwarenhändlers Schediwy ist ein Schlag für die Grazer Innenstadt. Das sagen prominente Händler-Kollegen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 

Das völlig überraschende Aus des Traditionshändlers Schediwy in der Sporgasse ist ein schwerer Schlag für die Grazer Innenstadt. Mit dem alteingesessenen Papier- und Schreibwarengeschäft bricht ein Stück Unverwechselbarkeit aus der Kaufleute-Szene.

Kommentare (13)

Kommentieren
sheena2
1
5
Lesenswert?

Mietwucher?

Ein Geschäftslokal, das seit beinahe 50 Jahren im Familienbesitz ist und bei dem sich der Mietzins einzig durch eine Indexanpassung erhöht hat ist also Mietwucher. Es wird dem Eigentümer sozusagen das Recht abgesprochen, den Ertrag aus seinem Objekt auf konstantem Niveau zu halten.
Der Kaufmann hingegen fordert, dass der Vermieter den Mietzins senkt und damit dessen Einkünfte verringert.
Was würde der Kaufmann aber machen, wenn das wirklich passieren würde? Würde er seinen Angestellten mehr zahlen? Wahrscheinlich nicht, denn da gibt's ja die KV's. Würde er die Preise seiner Waren reduzieren, damit seine Kunden sich mehr leisten können? Hmmm...
Ich mutmaße einmal, dass einzig sein Gewinn steigen würde. Man möge mir verzeihen, falls ich da falsch liege.
Vielleicht sollte man sich einmal überlegen, warum ein Geschäft wie der Schediwy sich nicht mehr rentiert. Ist es vielleicht die Tatsache, dass die Leute lieber mit einem gratis Kuli von der Bank schreiben als mit einem wertigen Schreibgerät? Dass man lieber mit einem billigen Rucksack in die Arbeit geht als mit einer schönen Ledertasche?
Leider ist es einfach so, dass sich die Geschmäcker mit der Zeit ändern. Vieles was gestern beliebt war ist heute einfach out. Das wird sich auch in der Zukunft nicht ändern.

Antworten
SeCCi
0
1
Lesenswert?

schediwy

trifft IMHO noch was anderes. abgesehen von den hohen fixkosten (miete, personal usw.) und der konkurrenz durchs internet ist auch sicher der markt für viele vom schediwy geführten waren kleiner geworden. sprich: es wird in der it-lastigen welt immer weniger mit der hand geschrieben und papier genutzt....

Antworten
FerdinandBerger
6
0
Lesenswert?

mimimi, die oberlandler-wirtschafter

die zusammen mit ihrem s iggi die geister gerufen haben. mir kommen die tränen. glaubt ihr, dass ihr die wohnungs und mietpreise in graz in die höhe treibennkönnt und die leutchen vor lauter dankbarkeit trotzdem weiter bei euch einkaufen? hört auf zu jammern. kaufen statt mieten hat euer basti gesagt. also zusammenreissen.

Antworten
strohscw
0
14
Lesenswert?

Tja, schaut so aus

als dass der "Geiz ist geil" Virus ummer mehr um sich greift. Ziel ist es immer billiger und immer mehr zu kaufen. Was vorerst mal logisch erscheint entpupt sich dann als Schuss der nach hinten los geht. Waren es früher wenige qualitativ hochwertige Dinge die man kaufte, dann sind es jetzt immer mehr und billige Ramschwaren aus Asien. Unsere Firmen ghen kaputt und unsere Müllberge häufen sich, weil nichts mehr repariert sondern nur weggeworfen und neu angeschafft wird. Was tun dagegen? Dönerbuden in der Sporgasse? Traurig!

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
1
8
Lesenswert?

Das Problem der extrem hohen Mieten

besteht seit gut 20 Jahren.

Antworten
lenigsch
0
17
Lesenswert?

Ich bin fast ein bisschen geschockt

Ich wohne nicht mehr in Graz aber bei Schediwy hab ich öfter vorbeigesehen. Da ich viel mit Füllfeder schreibe und dafür auch immer wieder etwas benötige war Schediwy in Graz meine erste Anlaufstelle. Vor ein paar Monaten erste eine neue Füllfeder dort gekauft. In Zukunft wird es wohl noch schwieriger werden in Graz und Umgebung ordentliche Füllfedern zu bekommen (ausgenommen das Füllfederhaus in Graz).

Antworten
Sam125
2
24
Lesenswert?

Ja,bald werden sich die gleichen Händler wie in der Annenstraße,auch in der

Innenstadt ansiedeln und das Geschäftesterben noch schneller vorantreiben und aus ist es dann mit der vorweihnachtlichen Flaniermeile vom Hauptplatz bis zum Jakominiplatz und die restlichen übrig gebliebenen Geschäfte werde auf kurz oder lang auch aufgeben müssen! Etwas gutes hat die Sache allerdings auch,das Wohnen wird wenigsten in der Innenstadt wieder leistbarer werden, so wie es ja auch in der Annenstraße leistbarer ist! Aber ob dann und wer dann noch in der Innenstadt wohnt, oder wohnen will,das ist allerdings eine andere Frage!

Antworten
GanzObjektivGesehen
3
52
Lesenswert?

Wahrscheinlich Irreversibel....

Natürlich sind es die Mietpreise im allgemeinen, welche es schwierig machen ein Geschäft zu betreiben.

Und natürlich ist auch der Onlinehandel ein Mitgrund, der mit seinen „steuerschonenden“ Geschäftsmodellen und der Versklavung seiner Mitarbeiter den traditionellen Handel zerstört.

Aber es sind auch wir Kunden, mich eingeschlossen, die dazu beitragen.
Wir können im Internet Millionen von Produkten finden und daraus wählen.
Und selbst wenn sie im traditionellen Handel theoretisch zu haben wären, so sind wir zu faul und zu ungeduldig um das Haus zum probieren zu verlassen, zu bestellen und zu warten, nur um die Produkte dann womöglich auch noch abholen zu müssen.
Oder das zu nehmen, was verfügbar ist...

Da ist es schon besser die Dinge nach Hause geliefert zu bekommen und sie im Falle einfach und meist kostenfrei zu retournieren ode umzutauschen.
Das hilft zwar den meisten Paketdiensten, schadet halt der Umwelt.

Ich versuche zwar selbst Gerade zum Einkauf beim Einzelhandel zurückzufinden, aber leicht ist das nicht gerade...

Antworten
Adeva
0
10
Lesenswert?

an GanzObjektivGesehen

Der allerbeste Kommentar, dem ich mich beinahe*** vollinhaltlich einschließe! Ja, es sind Ihre angeführten Gründe, dass Innenstadtgeschäfte aufgeben.

*** beinahe deswegen, weil ich fast immer versuche, meine Einkäufe (außer Lebensmittel, die ich hauptsächlich im - von mir bewohnten - Grazer Bezirk einkaufe) in der Grazer Innenstadt zu tätigen.

Antworten
bluebellwoods
3
36
Lesenswert?

Wenn sich die Innenstadtmieten

nicht bald an der Realität und nicht an Wunschpreisen orientieren wird sich am Innenstadtsterben auch nichts ändern.
Es wird immer von Individualität gesprochen, schlussendlich können sich die horrenden Mieten aber nur mehr Ketten leisten (die sich häufig ohnehin lieber in den Einkaufszetren ansiedeln).

Antworten
KarlZoech
0
16
Lesenswert?

@ bluebellwoods: Ich stimme Ihnen zu! Und das Problem mit den

zu hohen Mieten besteht auch nicht nur in Graz (oder Wien), sondern auch in den Bezirksstädten.

Antworten
marinosale
0
53
Lesenswert?

Super Wirtschaftspolitik

Legero Superfit zieht nach Thalerhof, Hornig nach Kalsdorf, und in der Innenstadt bringen die hohen Mieten die Händler um .....

Antworten
Weltreisender
4
9
Lesenswert?

Hornig

wird für den Standort in Graz sicherlich genug Kohle bekommen.

Antworten