AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurioser EinsatzAnrainer alarmierten Polizei: Nächtliche Baumfällung am Hasnerplatz

Mitten in der Nacht rückten Holzfäller mit Kettensägen aus, um drei Japanische Schnurbäume zu fällen. Anrainer alarmierten die Polizei. Die Holding Graz klärt nun über den unüblichen Einsatz auf und entschuldigt sich.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nach der nächtlichen Fällaktion auf dem Hasnerplatz werden die Bäume demnächst wieder nachgepflanzt © Jürgen Fuchs
 

Der zottige Schillerporling klingt harmlos, fast niedlich, für drei Japanische Schnurbäume bedeutete dieser Pilz aber das jähe Ende. Nicht allein das Schicksal der Bäume war es aber, das für gehörigen Wirbel unter Anrainern sorgte, sondern der Zeitpunkt ihres Ablebens. Denn die Baumfällungen fanden als nächtlicher Einsatz am Hasnerplatz statt.

Kommentare (6)

Kommentieren
stprei
15
28
Lesenswert?

Künstliche Aufregung

Anstatt runter zu gehen und nachzufragen ruft man gleich die Polizei? Das fällt eher auf die kuriose Seite.

Es ist aber nachvollziehbar, dass die Stadt versucht, die Einschränkung für die Öffis möglichst klein zu halten und daher die Fällung außerhalb der Betriebszeiten bewilligt. Die kurzfristige Störung in der Nacht wiegt weniger stark als der Ausfall der Andritz-Bims zur Stoßzeit.

Antworten
paulrandig
1
6
Lesenswert?

stprei

Na, das schau ich mir an, wenn Sie einige Typen mit Motorsägen möglicherweise für kriminell halten, dass Sie dann hingehen und einfach fragen...

Antworten
calcit
11
18
Lesenswert?

Natürlich wäre eine Information vorher sehr hilfreich...

...aber wenn sie als Anrainer von 6h00 in der Früh bis 20h00 am Abend unter dem Verkehr leiden, z.B. Schillerplatz, Autos, Busse, Straßenbahn und dann wir in der Nacht noch gearbeitet, Schienen schleifen, Straßenreinigung, Schienenaustausch, mehrmals im Jahr Straßenaufgrabungen und das aus Rücksicht für den Verkehr nur in der Nacht - dann langt es ihnen auch mal! Und nein wir sind dort nicht erst jetzt zugezogen und unsere Familie lebt seit fast 100 Jahren da und wieso sollen wir diese enormen Verkehrszuwächse persönlich ausbaden?

Antworten
eyofaz80
17
11
Lesenswert?

jammern

@Calcit
ihre Befindlichkeiten muss einmal einer haben. Akzeptieren sie einfach diese überaus positive und auch richtige Stadtentwicklung. Wenn nicht, dann kehren sie am besten in die Höhle zurück, wo wir alle noch wären ohne solcher Entwicklungen. Sorry, aber das ist jammern auf sehr hohen Niveau, ich wohne auch nächster Nähe und finde es bei weitem nicht so störend!!

Antworten
Stephan123
8
17
Lesenswert?

was ist an dieser Stadtentwicklung positiv ???

Graz war einmal eine lebenswert grüne Stadt, jetzt ist es eine Betonwüste und niemand weiß mehr, wo man mit den Menschenmassen hinsoll ...

Antworten
homerjsimpson
5
29
Lesenswert?

Man kann vorab informieren und das schaffen viele....

.. die Stadt Graz (wieder mal) nicht weil A nicht weiß was B macht. Ist im Artikel ja sehr genau beschrieben und die Arbeiten waren fix eingeplant, nur die Anrainer hat keiner informiert. Also schuld sind nicht die Anrainer.

Antworten