AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Landtagswahl 2019Versprochener Geldregen: Die politische Schlacht um Graz

In der Landeshauptstadt entscheidet sich, ob die Parteien am Sonntag jubeln oder Trauer tragen. Für die Kleinen geht es ums Grundmandat, für die Großen um den Sieg.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Radinfrastruktur
Radeln für den Wahlkampf in Graz: Anton Lang (SPÖ), Hermann Schützenhöfer (ÖVP), Siegfried Nagl (ÖVP), Michael Schickhofer (SPÖ), Mario Eustacchio (FPÖ) © Stadt Graz/Foto Fischer
 

Jeder fünfte Wahlberechtigte wird seine Stimme am kommenden Sonntag in Graz abgeben. Rechnet man den Speckgürtel in Graz-Umgebung dazu, ist es fast jeder dritte. Viele potenzielle Wähler auf engem Raum, da lassen sich viele Stimmen holen.

Kommentare (11)

Kommentieren
carpe diem
0
1
Lesenswert?

Super Schmäh. Radfahrstadt.

Empfehle allen eine Reise nach Kopenhagen. Da sehen sie, was eine Radfahrstadt ist. Und visionäre Stadtpolitik. Ich würde mich sehr freuen, wenn Herr Nagl mal eine Woche mit dem Bus durch Graz fahren müsste. Z.B. von der Haltestelle Grottenhof zu den Barmherzigen Brüdern in Eggenberg - 55 Minuten. Ziemliche Öffi-Provinz, dieses Graz.

Antworten
Hausverstand
2
5
Lesenswert?

Plumpes Greenwashing

Die Ankündigungen der ÖVP sind der durchsichtige Versuch, das bisherige klimapolitische Versagen der Grazer Stadtregierung mit einem grünen Anstrich zu überpinseln. Jahrelang wurde nur versiegelt was geht,Bäume im grossen Stil gerodet, Grünraum vernichtet, jeder Fleck zugebaut und auf Radwege 'vergessen'. Und jetzt plötzlich Klimafonds, Radoffensive - alles natürlich ohne Aktionspläne, verbindliche Finanzierung etc. Ein verzweifelter Versuch der notorischen Klimasünder (mit entsprechend medialer Unterstützung), aber hoffentlich fallen die Wähler nicht auf dieses billige Greenwashing herein!

Antworten
goje
0
9
Lesenswert?

der platte reifen am bild

steht quasi sinnbildlich für diese politik!

Antworten
tannenbaum
4
5
Lesenswert?

Wie

soll die SPÖ in Graz gut abschneiden? Die Grazer Roten haben sich nach den letzten Bürgermeisterwahlen ja aufgelöst. Zumindest hat man seither nichts mehr von ihnen gehört! Und Dank des Voves Deals wird auch auf Landesebene die SPÖ leider Sang und Klanglos untergehen! Viele SPÖ Wähler haben nicht vergessen, dass ihre Stimme missbräuchlich der ÖVP zugeschanzt wurde!

Antworten
Lamax2
1
14
Lesenswert?

PR-Plätze!

Da helfen all die Radfahrwege nichts, wenn die Stmk nicht in der Lage ist, den Umsteigewilligen ordentliche PR zu bauen. Die bestehenden sind an Werktage alle randvoll. Viele würden gerne öffentlich in die Stadt fahren, aber so ist das meist unmöglich.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
14
Lesenswert?

Deine Sichtweise ist völlig richtig @Lamax2, .............

es werden stets Überschriften propagiert und halbe Sachen gemacht, wenn es anständig aufgezogen wird muss die Gesamtheit der Infrastruktur mal initiiert werden und dann kann ich dem Slogan "Fahrrad Hauptstadt Graz" mal ansatzweise gerecht werden.
Die Möglichkeiten am Stadtrand sind einfach zu dürftig, die Verbindungen zu zerstückelt, dadurch kann und will manch Bürger es nicht wahrnehmen und benutzen.
Graz ist teils eine zusammengestückelte Stadt was dies betrifft und es müssen Verbindungen mal so geplant werden das sie ineinander greifen anfangen, sonst ist alles nur warme Luft was da so von den sogenannten Volksvertretern propagiert wird !

Antworten
HErkinger
2
16
Lesenswert?

Aber den Puchsteg bringen sie nicht fertig

... und dann ist auch noch die Unterführung der Puntigamer Brücke gesperrt wegen des Hochwassers.

Antworten
siral1000
14
19
Lesenswert?

Starke Grüne

Sandra Krautwaschl ist die einzige Spitzenkandidatin, die ihre vorgetragenen Werte auch wirklich lebt.
Abgesehen davon kümmern sich die Grünen um das wichtigste Problem unserer Zeit - und als Forstwirt bin ich vom Klimawandel direkt betroffen, da soll mir keiner erzählen, den gäbe es nicht.
Angesichts dessen, was andere Parteien fabrizieren, sowie die Inszenierung der SPÖ als Klimaschutzpartei, während sie die 3.Piste unterstützt und im Landtag 10 Mal das 365-Euro Ticket abgelehnt hat, läßt auf ein starkes grünes Ergebnis hoffen!

Antworten
SoundofThunder
1
13
Lesenswert?

🤔

Ich sage schon heute: "Danke,Herr Voves "! 😏

Antworten
tannenbaum
1
2
Lesenswert?

Als

Dankeschön hat Voves eh einen hohen Orden vom geschenkten Landeshauptmann bekommen! Ist doch was, oder? Da stellt man das Wohl der Partei doch gerne hinten an!

Antworten
Balrog206
1
2
Lesenswert?

Na

Wenigstens habt ihr an Schuldigen ! Was is mit den Anderen ?

Antworten