AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Michael Schickhofer im GesprächNach dem Bruch mit der ÖVP: "So, wie es war, wird es nie wieder"

Der Spitzenkandidat der SPÖ über seine Perspektiven nach der Wahl, den Ex-Partner ÖVP, der weiter mit ihm rechnen müsse, die neue Konkurrenz im Werben um linke Stimmen, seine sozialen Pläne und sein Sicherheitskonzept.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Michael Schickhofer
Michael Schickhofer (SPÖ) im "Spitzengespräch" © Juergen Fuchs
 

Michael Schickhofer (39) war 2010 bis 2013 Nationalratsabgeordneter. Im Jänner 2013 wurde er Landesrat in der Landesregierung unter Voves II., seit 16. Juni 2015 - dem Zeitpunkt nach der letzten Wahl - ist er Landeshauptmann-Stellvertreter in der Steiermark.

Kommentare (18)

Kommentieren
SoundofThunder
16
21
Lesenswert?

Voves hat einen folgenschweren Fehler begangen indem er sich erpressen ließ...

.... und dem Schützenhöfer den LH geschenkt hat. Schützenhöfer wäre sonst mit den Blauen zusammen gegangen. Und wer Schützenhöfer wählt bekommt Drexler und das ist das letzte was wir wollen.

Antworten
redlands
1
1
Lesenswert?

Und wer bitte

ist WIR?...Pluralis Majestatis oder einfach eine Anmaßung? Ich gehe davon, dass es nicht schlecht gemeint war...ich muss Ihnen nämlich grundsätzlich zustimmen...

Antworten
panodedragon6
7
28
Lesenswert?

Heiße Luft

Naja der Schickhofer kann halt leider nicht mit dem guten alten Voves mithalten. Die Überschriften die Schickhofer liefert sind zwar schön und gut aber wenn man sich das 499€ Wohnen anschaut, seh ich da leider nur heiße Luft. Genau das ist der Punkt warum die Menschen das Vertrauen in die Politik verlieren - leere Forderungen und keinen Plan für die Umsetzung.

Antworten
pesosope
8
20
Lesenswert?

Ehrlich jetzt

wer will einen Politiker, der zuerst der Bundespartei in den A. kriecht, nach verlorener Wahl in den A. tritt und dann mit Wahlversprechen auftritt, die er niemals halten kann, weil dafür einfach das Geld nicht da ist und er allein das ohnehin nicht entscheiden könnte

Antworten
nutella123
10
35
Lesenswert?

Leider...

...hat die SPÖ wieder auf den falschen Kandidaten gesetzt. Mir kommt Schickhofer vor wie der kleine Bruder von der Pamela.

Antworten
untrpos
41
14
Lesenswert?

Schwarz und Blau haben miteinander gepackelt

und diese unnötige Wahl erst ausgelöst. Und die Grünen waren mit dabei. Alles nur aus Parteitaktik. Die drei sind unwählbar. Schickhofer macht eine gute Figur. Er als Landeshauptmann würde mir gefallen.

Antworten
Geoale
32
17
Lesenswert?

Wettkampf der Ideen

Schickhofer hat den Wettkampf der Ideen eindeutig gewonnen.
Mit den Projekten 499 Euro Wohnen, PendlerTicket, Sicherheit etc. steht er und die SPÖ gut da und sie wollen etwas für die Bevölkerung tun.
FPÖ kommt mit der Migration. Und das seit Jahren. Ich sehe keine anderen Inhalte.
ÖVP: Was sind Inhalte? "JETZT"? Jetzt nicht oder wie? Jetzt nicht mehr Landeshauptmann? Jetzt in Pension?

Antworten
Leniii
35
21
Lesenswert?

Mit Schickhofer geht was weiter

Mit Schickhofer als Landeshauptmann geht mit Sicherheit mehr weiter als bisher...
Er hat Ideen, die den Leuten echt was bringen. Das Konzept zum Wohnen muss in der Steiermark unbedingt umgesetzt werden - besonders in Graz kann man sich die Miete nur noch schwer leisten...

Antworten
Captain Future
35
22
Lesenswert?

Überzeugend

499 Euro Wohnen, 300 Euro Pendler Ticket, Pflegesicherheit. Schickhofer ist der einzige, der gute Vorschläge liefert. Von der ÖVP kommt wie immer nur heiße Luft.

Antworten
Geerdeter Steirer
21
17
Lesenswert?

Gutes Argument @Captain Future, "Von der ÖVP kommt wie immer nur heiße Luft."

Weißt der "Schützi" ist lieber bei "Festerl'n" usw., da kriegt er sein "Gratis Weinder'l", a guates "Jauser'l", im Smalltalk a bisserl umherflunkern, so wie bei der Arbeit halt ......... ;-))

Antworten
Balrog206
7
8
Lesenswert?

Ich

Überlege es mir noch den Kasperl zu wählen , aber nur aus einem Grund , um zu sehen wie er das mit den Wohnungen umsetzt !

Antworten
Flose110
22
23
Lesenswert?

Es ist wirklich Zeit für einen Schichtwechsel!

499 EUR für 70m2 finde ich super! Ich suche in Graz gerade wieder eine neue Wohnung und es ist katastrophal, wieviel da verlangt wird. Das kann sich ja keiner mehr leisten. Würde mich freuen, wenn die SPÖ das nach der Wahl anpacken kann!

Das mit dem Pendlerticket um 300 EUR ist auch top. Dann müssen endlich nicht mehr alle mit dem Auto nach Graz reinfahren. Es staut sich sowieso nur mehr die ganze Zeit.

Antworten
jaenner61
3
14
Lesenswert?

also die geschichte, dass er unser papa sein will

finde ich nur noch peinlich! ich frage mich, wer die spö berät. am besten die berater nehmen nach der wahl gleich mit papa schickhofer den hut!

Antworten
Nixalsverdruss
26
18
Lesenswert?

Ein trauriges Spiel!

Schickhofer ist ein netter Kerl, ein guter Betriebswirt und ein guter Familienvater!
Leider hat er für mich nicht genug Charisma für eine Führungsposition im Land - sprich für den Landeshauptmann.
Schützenhöfer hat eben die Nase vorn, mehr Erfahrung und leider in seinem Alter noch immer mehr Elan und Ideen als der junge Schickhofer!
FPÖ, KPÖ und Neos sind leider absolut nicht wählbar.
Ein GRÜNE wie Sandra Krautwaschl hat schon ein klares Statement und sollte sicher eine große Rolle in Zukunft in der Steiermark spielen. Sie täte uns alle gut!
Schwarz + Grün wäre sehr interessant!

Antworten
Nixalsverdruss
6
4
Lesenswert?

Sollte natürlich heißen:

"... eine GRÜNE wie Sandra Krautwaschl" - bevor wieder ein Deutschprofessor korrigierend eingreifen muss...

Antworten
winequeen
20
17
Lesenswert?

Einfache Rechnung

Die SPÖ ist stimmenstärkste Partei, die ÖVP an zweiter Stelle. Wenn Schickhofer gut wäre, dann würde er ja eh Erster werden. Also: Was kann der Schützenhöfer dafür, wenn der Schickhofer kein geeigneter Landeshauptmann ist?? Die SPÖ hätte alle Möglichkeiten mit einem stärkeren Kandidaten.... aber mit dem Möchtegern-Kurz geht es halt leider nicht...

Antworten
Ichweissetwas
8
14
Lesenswert?

Durch Voves wurde Schützenhöfer LH,

viele haben das vergessen, ich hätte ihn nicht gewählt! Alle sind gleich schlecht, die Hauptarbeit oder das Großprojekt betrifft die Pflege, hier muss für die Zukunft gearbeitet werden!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
31
Lesenswert?

"Bei der letzten Landtagswahl 2015 ging die SPÖ als Erste ins Ziel."

Dies ist reale Vergangenheit und es wäre vermessen was anderes zu behaupten.
Einfach die Wahl von statten gehen lassen und nicht feilschen und nicht lamentieren, der Wähler und Bürger der Steiermark ist am Zug und muß gründlich wie genau überlegen wem er das das Recht gibt uns zu vertreten !

Antworten