Ansturm aus SalzburgSperrstunde in Schladming: "Ab 22 Uhr ist Schluss!"

Bürgermeister Trinker zieht mit einer Sperrstunde die Notbremse. Wegen des Lockdowns in Salzburg fürchtet man einen neuerlichen Ansturm von Partywilligen. Zudem gibt es Internet-Aufrufe zur "Randale" in der WM-Stadt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schluss für Partytiger aus dem Salzburger Raum: Ab Freitag herrscht in Schladming Sperrstunde © Veronika Höflehner
 

In den vergangenen Wochen machte sich Schladming vor allem im angrenzenden Salzburg einen bekannten Namen als Partystadt. Obwohl der Hauptanziehungspunkt, die Hohenhaus Tenne sich bereits zur Schließung entschieden hat, zieht Bürgermeister Hermann Trinker nun auch für die restliche Nachtgastronomie der WM-Stadt die Notbremse: "Ab 22 Uhr Schluss!", sagt er. Gelten soll die Sperrstunde ab morgen, Freitag.

Kommentare (1)
Ennstaler
2
98
Lesenswert?

Absolut richtig und wichtig

Hr. Trinker. Ich bin mir sicher, dass es da ordentlich Gegenwind gegeben hat- trotzdem durchgezogen. Chapeau.