UmweltaktionStreuobstwiese statt Klimakrise

Eine Gruppe von jungen Menschen ist in Österreich mit dem Rad unterwegs und bewirtschaftet aufgelassene Streuobstwiesen: zum Beispiel in Frauenberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Gruppe der jungen Umweltaktivisten kochte in Frauenberg in der Gemeinde Ardning ein © Gerhard Pliem
 

Sie reisen umweltbewusst mit dem Rad oder mit der Bahn und haben es sich in den Sommermonaten zur Aufgabe gemacht, traditionelle Streuobstwiesen, für deren Bewirtschaftung heute das Personal fehlt, zu reaktivieren und nutzbar zu machen. „Wir sind alle Anfang zwanzig, bereits im Berufsleben oder Studierende der verschiedensten Studien- und Fachrichtungen in wechselnder Zusammensetzung“, erzählt Paula Wölger aus Frauenberg in der Gemeinde Ardning.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!