Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hotelprojekt in Maria Wörth geplatztAndrosch bekommt jede Menge Angebote

Nachdem Androschs Mental-Hotel in Maria Wörth nicht realisiert wird, bieten viele Gemeinden Alternativ-Standorte an. Auch Altaussee wäre eine Option. Der Salzbaron winkt jedoch ab. Hotel ja, aber kein Ersatz für das Kärntner Projekt im Ausseerland.

Hannes Androsch oesterreichischer Unternehmer sowie ehemaliger Politiker (SPOe) und ehemaliger Steuerberater Interview im Ausweichhotel fuer das VIVA , Lakes Poertschach
Kann sich's aussuchen: Hannes Androsch und seine Familie sind mit ihren Gesundheitshotels als Investoren gefragt © Kleine Zeitung Helmuth Weichselb
 

Es hätte ein nigelnagelneues Gesundheitshotel mit 80 Ganzjahresarbeitsplätzen werden sollen: In Maria Wörth, wo Hannes Androsch mit Familie bereits ein Vivamayr-Hotel betreibt, wäre zusätzlich eine Mentalklinik geplant gewesen. Allerdings: Nach Zwistigkeiten mit Gemeinde und Anrainern zogen sich die Androschs zurück.

Kommentare (2)
Kommentieren
ReinholdSchurz
12
12
Lesenswert?

Bis zum Schluss 🤢

Er war schon in der Kreisky Regierung und weiß wie Schulden machen geht, vertraut ihm den alten Zeisel 👍

puma1957
16
7
Lesenswert?

Im Gegensatz

zu den heutigen Politikern